Mikrowelle und die massive Zerstörung gesunder Nährstoffe

Von 18. November 2016 Aktualisiert: 18. November 2016 10:45
Es ist längst bekannt, das Lebensmittel aus der Mikrowelle kaum noch nahrhafte Stoffe enthalten, im Gegenteil, auch die krebsbekämpfenden Nährstoffe in Lebensmitteln sind zerstört, und eine einseitige Ernährung mit Essen aus der Mikrowelle ist ein Garant für einen eklatanten Nährstoffmangel.

Als Ende der 80er Jahre auch in Deutschland die Mikrowelle unsere Küchen eroberte, sprach das für die neue Gesellschaftsform, die sich entwickelte. Hip und ehrgeizig, Karriere um jeden Preis, da blieb fürs Kochen keine Zeit. Vorgekochte Pampe, in Plastik eingeschweißte Matsche wanderte für ein paar Minuten in die Mikrowelle und schon war das „Essen“ fertig. Mit Nahrung, den Körper also wirklich zu ernähren, hatte das wenig zu tun.

Es ist längst bekannt, das Lebensmittel aus der Mikrowelle kaum noch nahrhafte Stoffe enthalten, im Gegenteil, auch die krebsbekämpfenden Nährstoffe in Lebensmitteln sind zerstört, und eine einseitige Ernährung mit Essen aus der Mikrowelle ist ein Garant für einen eklatanten Nährstoffmangel. Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass bis zu 98% der krebsbekämpfenden Nährstoffe in Brokkoli zum Beispiel durch Mikrowellen zerstört werden. Mikrowellen dezimieren den Nährwert jeglicher Nahrung und zerstören zudem alle Vitamine und Mineralien, die Krankheiten verhindern und eigentlich für den Erhalt unserer Gesundheit dienen.

Um zu verstehen, warum das so ist, müssen wir die Natur der Vitamine und die der pflanzliche Nährstoffe verstehen. Diese sind sehr empfindliche Moleküle, die zerbrechlich sind. Sie werden leicht durch Hitze zerstört, weshalb rohe, pflanzliche Nahrungsmittel mehr Pflanzennährstoffe enthalten, als gekochte Nahrungsmittel. Karotinoide, Antioxidantien und andere Moleküle, wie DIM (z. B. in Brokkoli enthalten) oder Anthocyanin, besonders in Mais zu finden, sind alle leicht durch die aggressive Mikrowellenenergie zu zerstören.

Mikrowellen verstrahlen bis auf die letzte zelluläre Ebene jede Nahrung

Die Energie in der Mikrowelle ist und bleibt die schlechteste Weise Nahrungsmittel zu kochen, weil Mikrowellen die Wassermoleküle innerhalb der Zellmembran zu sehr aufwühlen und eine Wärme von innen heraus verursachen, die nicht natürlich ist. Diese Art der Erwärmung führt zu einer völligen Überstrahlung der Nahrung, wodurch die nahezu vollständige molekulare Zersetzung der Vitamine und Phytonährstoffen verursacht wird. Im Grunde genommen nimmt man tote Nahrung zu sich. Es ist Nahrung, die molekular dekonstruiert worden ist, sie weist nichts als leere Kalorien auf, enthält keine Ballaststoffe und keine Mineralien mehr. Fast der gesamte Vitamin- und Phytonährstoffgehalt ist zerstört. Das langsame Erhitzen, wie beim Dämpfen von Gemüse, ist eine viel gesündere Methode um beim Gemüse die gesunden Nährstoffe zu erhalten oder sogar zu fördern. Bei dieser Methode wird die Bioverfügbarkeit – das lebendige einer Nahrung – erhalten. Die Wellen in der Mikrowelle zerstören das Gemüse von innen heraus auf zellulärer Ebene.

Das trügerische bei dem Essen aus der Mikrowelle ist, dass das Essen scheinbar noch gleich aussieht, auf zellulärer Ebene ist es aber so, als ob ein Atomkrieg stattgefunden hätte. Die eigentliche Molekülstruktur wurde dezimiert, was einer Verstrahlung gleich kommt. Unter einem leistungsstarken Mikroskop gesehen, würden Sie nie wieder diese Nahrung essen, weil Sie erkennen, was für ein ernährungsphysiologisches Ödland tatsächlich auf dem Teller liegt. Es ist totes Material. Dieses ist auch bei Fleisch und Fisch gut zu erkennen.

Wenn Sie in einer gesunden Weise essen möchten, stellen Sie sicher, dass ein wesentlicher Teil Ihrer Ernährung aus Rohkost besteht. Auch gedämpftes, gebratenes oder sogar gegrilltes Gemüse kann man essen. Aber beim Grillen von Lebensmitteln, besonders bei Fleisch und Fisch, sollte man auch hier eine zu starke Hitze vermeiden, weil alle verbrannten Teile giftige, krebserregende Chemikalien enthalten, die Darmkrebs fördern.

Mikrowellen fördern Mangelzustände, weil sie nahrhaftes, gesundes Essen in leere, dezimierte Kalorien verwandeln

Wer sich hauptsächlich aus der Mikrowelle ernährt, wird unweigerlich chronische Ernährungsmängel bekommen, die Krebs, Diabetes, Knochenkrankheiten, Verlust der Gehirnfunktion, Herzkrankheit und viele anderen gesundheitliche Probleme fördern und verursachen.

Man sollte sich bewusst sein, die Natur schenkt uns viel. Dieses sollten wir respektieren und nicht noch zerstören. Die Weissagung der Cree Indianer bekommt von Jahr zu Jahr eine immer intensivere und wichtigere Botschaft:

Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen,
werdet ihr feststellen,
dass man Geld nicht essen kann.

Quellen:

Why cooking with a microwave destroys cancer-fighting nutrients in food and promotes nutritional deficiencies

Themen
Panorama
Newsticker