Mineralwasser-Absatz 2018 um 5,3 Prozent auf neuen Spitzenwert gestiegen

Epoch Times8. Januar 2019 Aktualisiert: 8. Januar 2019 18:43
Verbraucher in Deutschland lieben ihr Mineralwasser: Der Absatz von Mineral- und Heilwasser betrug im vergangenen Jahr rund 11,7 Milliarden Liter.

Der Absatz der deutschen Mineralbrunnen betrug im vergangenen Jahr rund 11,7 Milliarden Liter, wie deren Verband am Dienstag mitteilte. Das war ein Plus von 5,3 Prozent und ein neuer Spitzenwert. Der Gesamtabsatz, der zusätzlich Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke berechnet, stieg um 5,1 Prozent auf 15,2 Milliarden Liter.

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Mineral- und Heilwasser lag 2018 bei 150,5 Litern – nach 144,3 Litern im Jahr zuvor. Die beliebteste Sorte war Mineralwasser mit wenig Kohlensäure, gefolgt von Wasser mit normaler Kohlensäure. Den größten Zuwachs (plus 15,4 Prozent) gab es bei Mineralwasser mit Aroma, wie der Verband mitteilte.

Verbandsgeschäftsführer Udo Kremer unterstrich das Nachhaltigkeitsprinzip der Branche. Das gelte sowohl für die Bewirtschaftung der Ressourcen als auch für die Getränkeverpackungen.

Sowohl im Mehrweg- als auch im Einwegbereich habe Deutschland ein „hervorragend funktionierendes Pfandsystem“, sagte Kremer. Es sei ein „weltweites Vorbild für die Rückführung und Verwertung von Getränkeflaschen“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion