Weihnachten zu zweitFoto: Matt Cardy/Getty Images

Weihnachten und Silvester allein? Für Singels ist die Weihnachtszeit oft trist

Epoch Times24. Dezember 2014 Aktualisiert: 24. Dezember 2014 13:05

Weihnachten und Silvester allein? Besonders in den Wintermonaten des Jahres haben es viele Singles nicht leicht: Es ist kalt, nass und im Gegensatz zum Sommer will sich die Flirtstimmung auch nicht einstellen. Dabei steht den meisten Menschen gerade in der kalten Jahreszeit der Sinn nach gemütlichen Stunden zu zweit. Und laut einer aktuellen Umfrage von F2F-Dating sind besonders Weihnachten und Silvester sehr unbeliebt bei Singles. Deshalb veranstaltet F2F-Dating auch im Winter – und als einziger kurz vor Weihnachten – bundesweit Dating-Events und gibt Tipps für die Partnersuche. Bei einer Umfrage unter Teilnehmern wurde deutlich, dass die meisten an Weihnachten und Silvester nicht alleine sein wollen. 

Der Anteil der Singlehaushalte in Deutschland liegt aktuell bei 37,2 %; damit leben 17,1 % der Bevölkerung allein und sind gerade zum Jahresende verzweifelt auf der Suche nach einem Partner. Das bestätigt auch die Umfrage unter den Face-to-Face-Dating-Teilnehmern. Auf die Frage, warum gerade im Winter so viele Singles auf der Suche sind und an den F2F-Dating-Events teilnehmen, haben über die Hälfte zugegeben, Angst vor den Weihnachtsfeiertagen zu haben. 34 % der männlichen und auch weiblichen Befragten (31 %) wollen im Neuen Jahr nicht mehr alleine sein. Gerade die Aussicht an Weihnachten oder Silvester alleine zu sein, wäre der blanke Horror – geben 17 % aller F2F-Interviewten zu und immerhin ein Drittel möchte die Feiertage nicht alleine verbringen.  Da es im Winter schwieriger ist (im Sommer sind mehr Veranstaltungen und somit mehr Kennlernmöglichkeiten vorhanden) – bieten sich organisierte Single-Events idealerweise an – das meinten  68 % der Befragten. Betriebsfeiern und Weihnachtmärket bieten eher geringe Chancen, einen Partner kennenzulernen, so lautet die Erfahrung von 73 % der Befragten bei F2F-Dating.

Abhilfe schaffen die Face-to-Face Events, die bundesweit in allen Städten stattfinden, und wo man noch vor den Festtagen einen Partner / Freunde finden kann, mit denen man Weihnachten und Silvester verbringt. Das Prinzip ist ganz einfach: online anmelden und zu den Event hingehen. Dort kann man dann durch die Bars hoppen und an einem Abend, die möglichen Partner heraussuchen. Hierfür gibt der erfahrene Rico Hetzschold (F2F-Datingexperte)  Tipps – damit Weihnachten und das Neue Jahr ein gelungenes Fest der Liebe wird.

Über F2F-Dating: Der erfahrene Datingveranstalter aus Hannover, Rico Hetzschold, gründete die Veranstaltungsreihe am 01.05.2013 und bietet bundesweit in 30 großen Städten Dating-Events an. Partnersuchende Singles müssen sich hierzu online anmelden und werden in altershomogene Gruppen zusammengestellt. Das After-Work-Event findet dann in Szene-Bars der jeweiligen Stadt statt. Sechs Singles treffen sich dabei in einer Bar und bleiben für 1,5 Stunden beisammen. Anschließend wechselt man zu Zweit die Location und trifft wieder vier neue Leute. Nach drei Runden findet das große Abschlusstreffen mit allen Teilnehmern statt. Finden sich die Singles interessant, können sie sich weiter verabreden oder bei Übereinstimmung online ein Date organisieren lassen. Mehr Infos auf der Homepage www.face-to-face-dating.de / Kurzform www.f2fd.de.


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion