Wie Männer ihre Lebenserwartung um 15 Jahre steigern können!

Epoch Times29. Februar 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 19:00
Die ehemaligen Herausgeber des Men’s Health Magazins, Doug Dollemore und Mark Giuliacci, geben einen Einblick in eine Reihe von Themen wie Entspannung, Sex, Yoga und wie die Schmerzen des Alterns zu verringern sind.

„Age Erasers for Men: Hundreds of Fast and Easy Ways to Beat the Years“ ist im Wesentlichen die Bibel, wenn es um die Gesundheit von Männern geht. Die ehemaligen Herausgeber des Men’s Health Magazins, Doug Dollemore und Mark Giuliacci, geben einen Einblick in eine Reihe von Themen wie Entspannung, Sex, Yoga und wie die Schmerzen des Alterns zu verringern sind. Im Folgenden ein Ausschnitt aus ihrem Buch:

Du hast die Veränderungen bemerkt. Vielleicht ist es so subtil wie die Schmerzen nach einem spontanen Spiel am Wochenende, die aber bis zum Dienstag anhalten, vielleicht so offensichtlich wie dünner werdendes Haar oder einen verdickten Darm. Es könnte sein, dass du ein wenig mehr schielst oder etwas weniger hörst, schwer nach dem Sport keuchen musst, oder nicht stark genug bist für Sex. Was auch immer es ist, es bedeutet, dass du ein paar Jahren dazu bekommen hast. Aber das bedeutet nicht, dass du gleich alt werden musst.

Wissenschaftler, die den Alterungsprozess studieren, erkennen an, dass man bei einigen Aspekte des Alterns wenig tun kann. Die Tatsache ist: Wenn Männer altern, dann entsteht eine Neigung, dass bestimmte Veränderungen erscheinen – dies wird in der Wissenschaft „Biomarker des Alterns“ genannt.

Einige dieser Veränderungen sind offensichtlich: Das Haar wird dünner und grauer, die Haut wird lockerer und faltig, das Sehvermögen wird immer unschärfer und das Gehör beginnt zu verblassen. Muskeln werden schwächer. Die Atmung der Lungen wird flacher. Der Darm neigt dazu sich zu erweitern, während der Stoffwechsel sich verlangsamt, so dass es wahrscheinlicher wird, an Gewicht zu gewinnen, auch wenn die gleiche Menge an Kalorien gegessen wird.

Einige Änderungen sind weniger bemerkbar, können aber noch wichtiger für die allgemeine Gesundheit sein: Der Cholesterinspiegel beginnt stetig zu steigen und erhöht das Risiko von Herzerkrankungen. Die Immunität wird schwächer, so dass man anfälliger für Krankheiten ist und es länger dauert wieder auf die Beine zu kommen. Etwa ab dem 30. Lebensjahr, beginnen auch die Gehirnzellen zu Tausenden jeden Tag abzusterben.

Um es noch schlimmer zu machen: Der Teil von uns, der so lange eine Menge unseres Denkens eingenommen hat, unsere Libido, beginnt auch zu schwinden, durch geringere Mengen an Testosteron, welches unseren sexuellen Appetit verringert.

Aber keine dieser Veränderungen ist unvermeidlich.

Schneller sein als das Altern

Es ist einem nicht möglich, die Zeit hinter sich zu lassen, aber mehr und mehr scheinen Forschungsarbeiten darauf hinzudeuten, dass man ihr einen Schritt voraus sein kann.

"Wie man altert, ist eher ein Spiegelbild dafür wie man lebt, eine lebenslange Anhäufung der Dinge, die du jeden Tag tust“, sagt William Evans, Direktor des Noell Labors for Human Performance Research an der Pennsylvania State University und Co-Autor von „Biomarkers: Die 10 Bestimmungsfaktoren des Alterns, die man steuern kann“. "Und in einem sehr hohen Grad, sind diese Dinge unter ihrer Kontrolle."

Und es ist nie zu spät sich zu ändern. "Es gibt eine Menge Forschung die zeigt, dass dieser wunderbare Körper von uns fast unbegrenzt erneuerbar ist, wenn wir ihm eine Chance geben", sagt Walter Bortz, klinischer Professor für Medizin an der Stanford University, Kalifornien, Autor von „We Live Too Short and Die Too Long“.

In der Tat haben Forscher an der Duke University in Durham, North Carolina berechnet, dass einfach durch die Beachtung bestimmter Schlüsselaktionen im Leben – wie die richtige Ernährung und regelmäßiges trainieren – man seine Lebenserwartung bis zu 15 Jahren steigern kann.

Jahrzehnte der Veränderung

Der typische junge Mann zeigt die ersten Anzeichen des Alterns schon früh nach Erreichen der vollständigen Reife – etwa im Alter von 22. Mit anderen Worten, wenn wir unseren Höhepunkt erreichen, beginnen wir unseren Rückgang.

„Aber es gibt keinen Grund dafür. Der menschliche Körper ist entworfen 110 Jahre zu leben“, sagt Ben Douglas, Professor für Anatomie an der University of Mississippi und Autor von „AgeLess: Living Younger Longer“.

"Genau wie andere Mitglieder des Tierreichs, sind unsere Körper dafür entworfen etwa fünfmal das Alter, wenn wir unsere Geschlechtsreife erreichen, zu überdauern. Und mit der richtigen Pflege, sollten wir das.“

Quellen:

Dollemore, D. & Giuliucci, M. (1994) Age erasers for men: Hundreds of fast and easy ways to beat the years: Rodale Pres

(NaturalNews/mh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN