Obama benutzt «N-Wort» in Zusammenhang mit Kirchenmassaker

Epoch Times22. Juni 2015 Aktualisiert: 22. Juni 2015 19:52
Washington (dpa) - Nach dem Kirchen-Massaker in den USA aus mutmaßlich rassistischen Motiven spricht Präsident Barack Obama Klartext - und nimmt sogar das tabuisierte „N-Wort“ in den Mund. „Wir sind vom Rassismus nicht geheilt“, sagte er…

Washington (dpa) – Nach dem Kirchen-Massaker in den USA aus mutmaßlich rassistischen Motiven spricht Präsident Barack Obama Klartext – und nimmt sogar das tabuisierte „N-Wort“ in den Mund. „Wir sind vom Rassismus nicht geheilt“, sagte er dem Audio-Podcast WTF. „Und es geht dabei nicht nur darum, unhöflich zu sein und das Wort Nigger in der Öffentlichkeit zu sagen“. Die Gesellschaft lege nicht einfach ab, was vor 200 oder 300 Jahren passierte, meinte er mit Blick auf die Unterdrückung der Schwarzen in der US-Geschichte. Das Wort Nigger gilt in den USA als extremes Schimpfwort.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,
Themen
Newsticker