Kahn als Experte bei ZDF dabei

Epoch Times18. Dezember 2018 Aktualisiert: 18. Dezember 2018 18:10
In der deutschen Fußball-Welt gibt es im laufenden Jahr einige Änderungen und Neuerungen. Vor allem für die Fans des Spiels mit dem runden Leder sind die Veränderungen deutlich spürbar. 

Die Spiele der Champions League werden nun nicht mehr im Free-TV, sondern nur noch über die Pay-TV-Sender DAZN und Sky übertragen. Eine einschneidende Veränderung für den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ZDF. Aber für den ZDF-Sportbereich ist dies nicht die einzige Veränderung.

Das bisherige beliebte Moderatoren-Team Oliver Welke und Oliver Kahn ist so aktuell nicht mehr zu sehen. Die Gründe hierfür liegen lt. ZDF-Sportchef in der Person von Oliver Welke. Welke kann auf Grund zeitlicher Überschneidungen der Live-Übertragungen mit seiner eigenen ZDF-Show die Moderation der Fußballbegegnungen im Moment nicht mehr moderieren. Das ZDF hält jedoch die Option offen, dass Oliver Welke bei den zukünftigen Fußball-Turnieren wieder dabei ist.

Weiter im Moderatoren-Team des ZDF dabei ist der ehemalige Weltklasse-Torhüter Oliver Kahn. Oliver Kahn wird unterstützt von den Sport-Moderatoren Katrin Müller-Hohenstein und Jochen Breyer. Das ZDF konnte den bekannten Ex-National-Torwart Kahn auch weiterhin bis zur Europameisterschaft im Jahr 2020 als Experten gewinnen. Unklar ist aktuell noch die Zukunft Kahn`s in Verbindung mit dem FC Bayern. Meldungen zufolge soll er hier möglicherweise eine verantwortungsvolle Position übernehmen.

Doch dies ist nicht die einzige Neuerung im ZDF-Sport-Bereich. Annika Zimmermann soll nach Wunsch des Senders die Nachfolge von Anna Kraft bei der „Sportreportage“ übernehmen. Die Moderatorin Zimmermann unterstützt somit das bisherige und bekannte Team Rudi Cerne und Norbert König.

Auch für die Moderation im Wintersport „Bob“ und „Skeleton“ wurde Sven Voss für die zum Sender Eurosport gewechselte Anna Kraft gewonnen. Kristin Otto und Florian Zschiedrich übernehmen die Sparte „Rodeln“ in der Moderation.

Ebenfalls bekommt das aktuelle Sportstudio kompetenten weiblichen Zuwachs. Dunja Hayali bildet zusammen mit Sven Voss, Jochen Breyer und Katrin Müller-Hohenstein ein gemischtes Moderatoren-Quartett. Hayali hat sich bereits mehrfach als fachkompetente und erfahrene Journalistin einen Namen in der Branche erarbeitet.

Im Januar 2019 findet die Handball-WM in Deutschland statt. Für diesen sportlichen Wettbewerb steht Sven-Sören Christophersen als Experte zur Verfügung. Die Moderation übernimmt Yorck Polus. Im Morgen- und Mittagsmagazin unterstützt der ehemalige Mannschaftskapitän Markus Baur die beiden Reporter Christoph Hamm und Martin Schneider beim kommentieren des Turniers. Die Handball-WM in Deutschland startet am 10. Januar mit dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Korea.

Am 15. Januar steht für die deutsche Mannschaft die Begegnung gegen den aktuellen Weltmeister Frankreich an. Frankreich zählt zu den Favoriten der WM, sodass die Quoten für Deutschland eher hoch ausfallen (da der Sieg als nicht so realistisch eingestuft wird). Wenn es um den Sieger der Handball-WM geht, wird beim 888 Casino Deutschland beispielsweise mit 6.0 und Frankreich mit 3.50 als Quote angeboten. Zwar ist ein Sieg anderer Länder noch deutlich unwahrscheinlicher (daher sind hier die Siegquoten bei den Wetten auch um einiges höher), dennoch hat Frankreich zumindest aus Quotensicht die Nase vorn.

Die Begegnung am 15. Januar (Frankreich gegen Deutschland) wird live im öffentlich rechtlichen Fernsehen mit den bekannten Moderatoren übertragen. Somit startet das neue Jahr 2019 gleich mit einem Highlight, zumindest aus sportlicher Sicht.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte