Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Tofugemüse mit Spargel - dazu Zucchini und Karotten. ©Thomas Sixt - de.peperita.com

Fleischlos glücklich: Tofugemüse mit Spargel dazu Zucchini und Karotten

Von 14. November 2007

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 160 g Spargel weiß
  • 160 g Spargel grün
  • 160 g Karotten
  • 160 g Zucchini
  • 320 g Tofu
  • 4 EL Erdnussöl
  • 200 ml Sojasauce

 

Zubereitung

Den Spargel kurz waschen und trocken legen. Die weißen Spargelstangen beginnend unterhalb der Spargelspitzen schälen, beim grünen Spargel etwa 6 cm von der Unterseite gemessen schälen.

Den geschälten Spargel der Länge nach halbieren und in 4-5cm lange Stücke schneiden und bereit stellen.

Die Karotten und die Zucchini waschen, Karotte schälen und in schräge Streifen schneiden, Zucchini der Länge nach halbieren und vierteln, das Kernhaus herausschneiden, restliches Zucchinifleisch in 3cm lange und etwa 0,5cm starke Balken schneiden.

Die Spargelstücke in einem Dampfsieb über kochendem Wasser oder im Dampfgarer garen, nach einigen Minuten die Karotten dazu geben, die Zucchini ganz zum Schluss nur wenige Minuten mitgaren. Das Gemüse sollte bissfest sein.

Ein Pfanne stark erhitzen, den in Scheiben und Dreiecke geschnittenen Tofu mit wenig Erdnussöl beidseitig kräftig anbraten. Das Gemüse zum Tofu geben, kurz mitrösten, mit der Sojasauce ablöschen und glasieren.

Das Tofugemüse mit Spargel dazu Zucchini und Karotten anrichten: Das Gemüse mit dem Tofu auf einem vorgewärmten Teller geben und schön dekoriert servieren.

Zubereitungs-Tipp:

Reichen sie zum Gericht einige Sesamkörner und süß- sauren Chilidip.

Der Spargel darf schon etwas gebräunt werden, das Gemüse ist so ein besonderes Geschmackserlebnis.

Erotik-Tipp:

Besonders gesundes Gericht mit viel Eiweiß und Vitaminen.

Wein-Tipp:

Trinken Sie zu diesem Gericht einen Pinot Gris.

 

© Kochrezepte und Rezepte von peperita!



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion