Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Schweinebraten mit Pflaumen und Kartoffelknödel. ©Thomas Sixt - de.peperita.com

Klassik-Rezept: Schweinebraten mit Pflaumen und Kartoffelknödel

Von 4. Dezember 2007

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 80 Minuten

  • 680 g Schweinehals
  • Salz fein
  • Pfeffer schwarz gemahlen
  • Paprika Gewürz edelsüss
  • Kümmel ganz
  • 80 g Karotten
  • 80 g Kartoffeln
  • 60 g Sellerie
  • 100 g Zwiebel
  • 20 g Knoblauchzehe
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Bier
  • 80 g Pflaumen
  • 4 Stück Lorbeerblatt/blätter
  • 12 g Petersilie
  • 600 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 4 Stück Ei/Eier
  • 80 g Kartoffelmehl
  • Muskatnuss

 

Zubereitung

Die mehligen Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, schälen und im Topf kurz ausdampfen lassen.

Den mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel gewürzten Schweinehals auf einem Backblech bereit legen.

Den Backofen Stufe Ober- und Unterhitze bei 200 Grad Calsius vorheizen.

Die Karottenscheiben, Kartoffelviertel, Selleriewürfel, halbierten Zwiebeln und Knoblauchzehen auf das Backblech legen und das Backblech in den Backofen schieben.

Den Schweinbraten ca. 20 Minuten garen lassen, mit der Gemüsebrühe und dem Bier angießen, Lorbeerblatt und Petersilie dazu legen und weiter garen lassen. Nun in 15 Minuten – Takt das Fleisch mit dem Bratensaft begießen und das Fleisch leicht mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Nach dem ersten aufgießen die klein geschnittenen Pflaumen zur Sauce geben.

Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und die lauwarme Masse mit den Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben. Wenn der Teig sehr weich ist etwas mehr Mehl dazu geben.

Die Kartoffel- Knödelmasse mit einer kleinen Schöpfkelle oder mit einem Eisportionierer gleich groß abstechen und mit etwas Wasser an den Händen schöne Knödel formen. Einen Topf mit Wasser aufstellen, aufkochen lassen, salzen und die geformten Knödel in das kochende Wasser geben. Die Temperatur sogleich reduzieren und die Knödel je nach Größe 10-25 Minuten ziehen lassen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Paprika sowie der kalten Butter abschmecken.

Das Gemüse mit dem Fleisch auf dem Teller anrichten, Kartoffelknödel dazu setzen und mit der Pflaumensauce nappiert servieren.

Zubereitungs-Tipp:

Das traditionellen Schweinebraten- Rezept wird sogar in Bayern regional unterschiedlich zubereitet. Sie können zu Schweinehals auch ein „Wammerl“ bzw. Bauchstück mit Schwarte oder eine Schweinechulter verwenden. Die Schwarte immer einritzen und gut mit Salz nachwürzen, damit diese knusprig wird.

 

Erotik-Tipp

Den erotischen Teil sollten Sie bei diesem Gericht auf die Vor- und Zubereitung verlegen. Nach dem Essen können Sie dann noch eine Kuschelrunde einlegen.

 

Wein-Tipp:

Zum Schweinebraten genießen Sie am besten einen Blaufränkisch oder kein „Wein-Tipp“: ein eiskaltes Bier – am besten ein Weißbier.

 

© Kochrezepte und Rezepte von peperita!

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion