„Dark Horse“: Teuflischer Auftritt bei den Grammy Awards

Epoch Times30. Januar 2014 Aktualisiert: 30. Januar 2014 12:44

Die Preisgekrönte Gospel Sängerin Natalie Grant verließ die Grammys am Sonntag frühzeitig.

Sie wollte den Grund ihres frühzeitigen Aufbruchs nicht verraten.
 
Es wird jedoch spekuliert, dass sie wegen Katy Perrys "satanischen" Auftritt und der Massenhochzeit von 34 Paaren, inklusive Homosexuellen, die Grammys verließ.

Katy Perry stand als Hexe verkleidet hinter loderndem Feuer und vor einem umgedrehten Besenstiel.

Der Besenstiel war gleichermassen die Tanzstange und ein Scheiterhaufen auf dem Perry während der Aufführung "verbrannt" wurde.

"Wir verließen die Grammys früh. Ich habe viele Gedanken über die Show, von denen die meisten wahrscheinlich besser in meinem Kopf bleiben", twitterte Grand.

Die Künstlerin erklärte: "Ich habe mich noch nie so geehrt gefühlt über Jesus und für Jesus zu singen und ich war mir noch nie so sicher wie jetzt, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe."

Sie fügte hinzu, dass ihr die Show einen Einblick in ihre eigene Karriere gab.

"Ich fühle mich geehrt, ein Teil der christlichen Musik-Gemeinschaft zu sein. Es gab viele Menschen die mich immer wieder fragten, warum ich nie begann Mainstream-Musik zu machen. Der Grammy war eine gute Erinnerung daran, warum ich diesen Weg nie eingeschlagen habe", schrieb sie und fügte hinzu:" Ich werde meine Plattform niemals für politische Auseinandersetzungen nutzen, die uns nicht vereinen sondern nur weiter voneinander entfernen. Ich werde auch weiterhin beten, mein Leben soll eine Botschaft sein. Ich habe meine eigenen persönlichen Überzeugungen nach denen ich Lebe."

Grant wurde am Sonntag für zwei Grammy-Awards nominiert. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN