Elizabeth HurleyFoto: bsb

Elizabeth Hurley hat eine wilde Seite

Epoch Times8. Juni 2015 Aktualisiert: 8. Juni 2015 16:14
Die schöne Schauspielerin hatte in ihrer Jugend nichts mit schicken Designerklamotten am Hut und zog es vor, als Punk herumzulaufen. Allerdings hat sie nie rebelliert...

Elizabeth Hurley war einst ein Punk.

Die Schauspielerin hat verraten, dass sie als Teenager mit pinkgefärbten Haaren, zerrissenen Klamotten und Piercings herumgelaufen ist. Allerdings sei sie nie rebellisch gewesen und hatte sich für den Look einzig aus modischen Gründen entschieden. "Als ich ein Teenager war, hatte ich pinkfarbene Haare, einen Nasenring und kaputte Kleidung. Ich habe damit nicht gegen etwas rebelliert, es war einfach Mode. Außerdem habe ich die Musik geliebt und höre auch heute noch ‚The Clash’", so die 49-Jährige. Die ‚The Royals‘-Darstellerin, von der es das berühmte Foto mit Hugh Grant gibt, auf dem sie ein Versace-Kleid trägt, das mit Sicherheitsnadeln zusammengehalten wird, trägt heute nur noch die besten Designer-Roben. Wie sie im Interview mit dem britischen ‚HELLO!‘-Magazin verriet, bekommt sie diese nämlich umsonst zugeschickt: "Ich bin im Laufe der Jahre ziemlich verdorben worden; Versace, Valentino, Dior und viele, viele andere haben mir die göttlichsten Roben gemacht."



Weiter sprach die Britin über ihre modischen Vergehen und enthüllte: "Ich fürchte, ich habe massenhaft zur Auswahl. Zu meinen Verbrechen und Vergehen gehört Unterwäsche, die versehentlich durchgeblitzt ist, ein durchsichtiger Sari, über den auf der ganzen Welt berichtet wurde." Trotzdem ist die Schönheit seit 1995 das Gesicht von ‚Estée Lauder‘ und hat ihr eigenes Bademodenlabel.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN