‚Hit-Girl‘-Idee zu extrem für die Welt

Epoch Times1. Juni 2015 Aktualisiert: 1. Juni 2015 15:59
Mark Millar hat in einem Interview gesagt, dass er gerne einen weiteren 'Kick-Ass'-Film schreiben würde. Allerdings seien seine aktuellen Ideen zu extrem für die Welt.

Mark Millar (‚Wanted‘, ‚Kingsman‘) lässt die Hoffnungen auf einen neuen Film des ‚Kick-Ass‘-Franchise schwinden.

Wie der Comicbuch-Autor gegenüber ‚JoBlo.com‘ erklärte, habe er Ideen für einen Spin-Off-Film mit dem Publikumsliebling ‚Hit-Girl‘ [Comic-Figur] , allerdings seien diese "zu krass": "Ich liebe die Idee von neuen ‚Hit-Girl‘-Filmen. Es muss allerdings die richtige Geschichte sein. Wir haben ein paar verrückte Ideen, aber dann denke ich ab und zu, ‚Ist das nicht zu verrückt?‘ Denn es ist wahnsinnig! Würde die Welt das akzeptieren? Das lässt ‚Kick-Ass‘ aussehen wie ‚Findet Nemo’…"



Die beiden bisherigen ‚Kick-Ass‘-Filme waren vor allem aufgrund der extremen Gewaltdarstellung aufgefallen. Die ‚Hit-Girl‘-Darstellerin Chloë Grace Moretz erklärte nach einem eher schlechten Start von ‚Kick-Ass 2‘ im Jahr 2014, dass sie nicht glaubt, noch einmal in die Rolle der jungen Kämpferin zu schlüpfen. Der Streifen war im einer der Filme, die am meisten illegal im Internet konsumiert wurden. Mortez sagte dazu: "Ich bin fertig mit ‚Hit-Girl‘. Das war ein toller Charakter, aber ich glaube nicht, dass es noch weitere Filme geben wird. Diese Filme sind für Fanboys, aber heutzutage gucken die Leute lieber illegal im Internet anstatt ins Kino zu gehen (…). Wir müssen zeigen, dass wir mit einem dritten und vierten Film Geld machen können. Aber da der zweite nicht so gut lief, können wir keinen weiteren machen."

Fans müssen also abwarten was Mark Millar aus seiner Idee macht und ob Chloë Grace Moretz wieder mit dabei ist.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, , , ,