Hobbit-Filmprimäre in Russland: „Das Auge des Sauron“ erscheint über den Dächern von Moskau

Epoch Times9. Dezember 2014 Aktualisiert: 9. Dezember 2014 14:56

Hobbit-Fans dürfen sich freuen! Das "Auge des Sauron" bleibt nicht mehr nur eine Fiktion, sondern erscheint schon bald über der russischen Hauptstadt Moskau. 

Zur Filmprimäre des neuen Hobbit am Donnerstag Abend, wird das all sehende Auge in Moskau installiert werden. 

In den 1950er Jahren schrieb der englische Schriftsteller und Sprachwissenschaftler, J.R.R. Tolkien den Roman "Herr der Ringe" sowie "Der Hobbit". Die Werke gelten zu den erfolgreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts und begründeten die moderne Fantasy-Literatur.

Das Auge des dunklen Herrscher Sauron, aus der Herr der Ringe-Trilogie, wird am Mittwochabend in Russland errichtet werden, berichtet RT.

Eine russische Künstlergruppe namens "Svechenie" wird die Installation anbringen. Die Künstler wollen der Saga und ihrer Verfilmung Tribut zollen. Die Lichtinstallation des brennendes Auges wird auf dem Dach des Moscow International Business Center errichtet werden.

In Tolkiens Saga war das Augen das Symbol der Macht und der Angst. Mit dem brennenden Auge übte der dunkle Herrscher Sauron seinen Willen über Mittelerde – eine Fiktionswelt – aus. Das all sehende Auge wacht über dem Barad-dûr-Turm – Saurons Festung von der aus er die Welt beherrscht. Das allsehende Auge ist eine Anspielung auf Massenüberwachung und Kontrolle.

Peter Jackson verfilmte Herr der Ringe nach dem gleichnamigen Werk von Tolkien. Die Kinotrilogie besteht aus den folgenden Teilen: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001). Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002). Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) 

Die dreiteilige Realverfilmung des Hobbits fand in den Jahren 2012, 2013 und 2014 statt. (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN