Kim Kardashian und Kanye WestFoto: bsb

Kim Kardashians üppige Überraschung für Kanye

Epoch Times11. Juni 2015 Aktualisiert: 11. Juni 2015 17:59
Das amerikanische It-Girl stellt den Geburtstag ihres Gatten in diesem Jahr komplett unter das Motto 'Basketball'. Diese Schlussfolgerung entsteht durch ihre Geschenke...

Kim Kardashian schenkt ihrem Mann ein Basketballfeld.

Der Reality-Star beschenkte Kanye West dieses Jahr mehrfach auf besondere Art und Weise. Am Montag (8. Juni) wurde der Rapper 38. Seine Frau mietete als Überraschung das Staples Center. Dort spielte der US-Star mit Freunden Basketball. Die Mietkosten betrugen Insiderinformationen zufolge angeblich umgerechnet knapp 100.000 Euro. Gäste der Party waren unter anderem ‚Oscar‘-Gewinner John Legend, Rapper Tyga und Justin Bieber.



Wie jetzt die amerikanische Website ‚TMZ‘ vermeldet, war das Anmieten der Halle jedoch bei weitem nicht das einige Geschenk. Auf dem Grundstück des Paares in Kalifornien ließ die 34-Jährige ein Basketballfeld bauen. Das 650 Quadratmeter große neue Areal beinhaltet neben dem eigentlichen Spielfeld noch einen Spa- und Schönheits-Raum, den jedoch Kim Kardashian selbst benutzt wird.



Das Paar erwartet momentan das zweite Kind, dessen Geschlecht und Name bisher offiziell noch geheim gehalten werden. Gerüchten zufolge sollen die beiden jedoch einen Jungen bekommen. Laut der Website ‚Hollywoodlife.com‘ beschenkte der Rapper seine Frau auch bereits großzügig. Als ihre Schwangerschaft bekannt wurde, ermöglichte er ihr einen 24-Stunden Massageservice.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion