Klassik: „Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker“ im Live-Stream, heute, 31.12., Dirigent: Sir Simon Rattle, Pianist: Menahem Pressler

Epoch Times31. Dezember 2014 Aktualisiert: 31. Dezember 2014 12:07

Mittwoch, 31.12.2014, 17.25 Uhr, ARD

Die Berliner Philharmoniker, ihr Chefdirigent Sir Simon Rattle und der Pianist Menahem Pressler feiern auch dieses Jahr den Jahreswechsel wieder mit einem glanzvoll-beschwingten Silvesterkonzert. 

Menahem Pressler, Gründer des weltberühmten "Beaux Arts Trio", spielt Mozarts Klavierkonzert A-Dur, KV 488. Auf dem Programm stehen außerdem Werke von Jean-Philippe Rameau, Antonín Dvorák und Zoltán Kodály.


Das Programm des Silvesterkonzerts:

Sir Simon Rattle, Dirigent

Menahem Pressler, Klavier

Jean-Philippe Rameau: Suite aus "Les Indes galantes"

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488, Solist: Menahem Pressler 

Zoltán Kodály: "Háry János"-Suite (Auszüge) 

Antonín Dvorák: Slawische Tänze (Auswahl)

Die Übertragung wird moderiert von Caren Miosga.

  (Senderinfo)

Direkt zum Stream:

Live-Stream, kein Problem! – aber bitte legal! Hier erfahren Sie, was Sie schon immer über Live-Streams wissen wollten…
My Live-Stream
(sm)

Menahem Pressler:

Menahem Pressler (* 16. Dezember 1923 in Magdeburg) ist Pianist und Gründer des Beaux Arts Trio.

Max Pressler wurde 1923 in Magdeburg als Sohn eines jüdischen Herrenausstatters geboren. Pressler musste als Jude das Gymnasium verlassen. Nach der Reichspogromnacht floh die Familie 1939 über Triest nach Palästina. Presslers Großeltern und auch andere Verwandte wurden Opfer des Holocaust.

1940 wurde er in die USA eingeladen, seitdem hat er seinen Vornamen geändert. Mit dem Gewinn des Debussy-Piano-Wettbewerbs in San Francisco studierte er in Kalifornien unter anderem bei Bruno Walter und begann eine Karriere als Solist. Seit 1955 lebt Pressler in Bloomington (Indiana). In jenem Jahr gründete er das weltweit über 50 Jahre führende KlaviertrioBeaux Arts Trio, das 2008 aufgelöst wurde. Pressler ist Professor an der Indiana University Music School und weiterhin als Solist tätig. Mit dem Beaux Arts Trio hat Pressler mehr als 50 Schallplattenaufnahmen eingespielt, als Solokünstler über 30 Aufnahmen.

Seit 1956 tritt Pressler regelmäßig auch in Deutschland auf, dieses Honorar spendet er für karitative Zwecke in Israel. Auf Initiative des Trio-Spielers Daniel Hope wurde Pressler im Jahr 2012 in Deutschland eingebürgert.

Im Januar 2014 gastierte er im Alter von neunzig Jahren erstmals bei den Berliner Philharmonikern.

 (Quelle Wikipedia)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN