Michael Jacksons Musik-Video „Thriller“ kommt in 3D zurück!

Epoch Times1. Oktober 2014 Aktualisiert: 1. Oktober 2014 16:12

Michael Jacksons Musik-Video „Thriller“ kommt noch einmal groß heraus: Nächstes Jahr soll es eine 3D-Version des 14minütigen Kurzfilm-Klassikers aus dem Jahr 1983 geben. Das Video wird von seinem einstigen Regisseur John Landis überarbeitet, nachdem dieser einen Streit mit der Nachlass-Verwaltung des verstorbenen Stars beigelegt hat. Der neue Kurzfilm könnte auch bald in den Kinos zu sehen sein.

Landis sagte: „Dieser Rechtsstreit zog sich über so viele Jahre, (aber) wir einigten uns und sie zahlten mich schließlich aus. Und es tut sich gerade wirklich was bei ‚Thriller‘.“

„[Thriller] wird in einer perfekt überarbeiteten 3D-Version wieder erscheinen, die sehr spannend auf großer Leinwand wirken wird.“

Ein Familien-Insider sagte, dass die Veröffentlichung des 3D-Filmes einen Teil von Jacksons Plan für seine „This is it“ – Shows war, an denen er zuletzt gearbeitet hatte und die 50mal in London aufgeführt werden sollten, als er im Juni 2009 an akuter Propofol-Vergiftung starb.

Die Quelle verriet der New York Daily News: „John (Landis) hat seit mehreren Monaten verdeckt daran hingearbeitet.“

„Das legendäre Video war noch nie auf Blu-Ray erschienen, oder in 3D oder in den Kinos zu sehen, was immer ein Traum von Michael war. In der Tat sollte seine „This is it“-Show in London eine 3D Performance beinhalten.“

Die Nachlass-Verwaltung hat sogar in Erwägung gezogen, einen Franchise aus Thriller zu machen.

Die Quelle sagte: „Die Nachlass-Verwaltung hat auch über Ideen für Computerspiele nachgedacht, „Thriller“ würde in dieses Genre passen“.
„Es könnte ein Tanzerlebnis oder ein Zombie-Style oder Ballerfilm sein. Es gibt so viele Möglichkeiten für dieses kreative Meisterwerk.“

Offizielle Unterlagen aus Jacksons Nachlass enthüllen weitere Pläne für Vorhaben, darunter „mehrere Alben“, „Internet-Spiele“ und auch „einen Film, Dokumentationen und ein Broadway-Stück über Michael“.

Das Video von „Thriller“ hatte ein offizielles Budget von 500.000 US-Dollar und wurde 2009 als erstes Musik-Video in das amerikanische National Film Registry aufgenommen. (bs/kr)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN