Nette Weihnachtsüberraschung – Jingle Bells als Kassensymphonie: EDEKA landet nächsten Viral-Hit (+Video)

Epoch Times2. Dezember 2014 Aktualisiert: 2. Dezember 2014 17:00

Edeka schafft es erneut einen viralen Video-Hit zu laden. Mit der weltweit ersten Jingle Bells Kassensymphonie erreichte das Unternehmen auf Youtube innerhalb von zwei Tagen bereits mehrere Hunderttausend Klicks.  

Mit dem Frühlingshit Supergeil von Friedrich Liechtenstein, bewies Edeka schon Kreativität. Über 12 Millionen Internet-User klickten auf das Werbevideo des größten deutschen Lebensmitteleinzelhändler.  

Bei der Jingle Bells Kassensymphonie standen den Künstlern besondere Instrumente zur Verfügung, sie spielten den Christmas Song nämlich auf den Scanner-Kassen.

"Ziel war es, einen emotionalen Weihnachtsclip zu produzieren, der gut zu Edeka passt. Da das Piepsen der Kasse wahrscheinlich das bekannteste Geräusch in einem Supermarkt darstellt, war schnell die Idee geboren, dieses Geräusch zu nutzen," sagte Edeka im Interview mit Focus-Online.

Mit insgesamt 13 versteckten Kameras und 9 Musikbegeisterten bot Edeka den Kunden eine nette Weihnachtsüberraschung. 

Das rhythmische Piepen der Kassen wurde von etwas unterstützt was wie ein Schlagzeug klang. Es war aber kein Schlagzeug, sondern die Stimme des Supertalent-Finalisten RoBeat. 

"Der 25jährige führte im August diesen Jahres die weltweit erste Beatboxsinfonie zusammen mit dem Akademieorchester der Bayerischen Philharmonie auf Schloss Hohenkammer auf," berichtet kino7.de.

Edeka sagte, dass es sich bei den Leuten an den Kassen auch nicht um normale Mitarbeiter des Unternehmens handelte. 

"Es handelt sich hierbei um neun Musiker, die eine extra für Edeka erstellte Choreographie einstudiert und die Kassensymphonie mit unterschiedlichen Tönen der Kasse live gespielt haben," so Edeka.

Die Edeka-Gruppe setzt verstärkt auf Internetpräsenz. Das Unternehmen will für ihre Kunden über sämtliche Kanäle transparent sein. (so)

https://youtube.com/watch?v=H965m0Hkk5M

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN