Portugal gewinnt ESC – Deutschland auf vorletztem Platz

Epoch Times14. Mai 2017 Aktualisiert: 14. Mai 2017 0:40

Portugal ist der Gewinner des Eurovision Song Contest 2017. Der Beitrag von Salvador Sobral mit dem Lied „Amar Pelos Dois“ (deutsch: „Für Zwei lieben“) schnitt sowohl bei den Jurys als auch bei den Telefonanrufern aus ganz Europa jeweils am besten ab. Der deutsche Beitrag der Sängerin Levina mit dem Song „Perfect Life“ landete auf dem vorletzten von 26 Plätzen. Bei den Jury-Wertungen wie auch bei den Telefonanrufen bekam Deutschland jeweils nur drei Punkte, nur Spanien schnitt in der Gesamtwertung schlechter ab.

Die deutsche Jury vergab ihre 12 Punkte nach Norwegen, zehn Punkte nach Portugal und acht nach Bulgarien, die deutschen Anrufer votierten am stärksten ebenfalls für Portugal, gefolgt von den Beiträgen aus Bulgarien und Kroatien. Der 62. Eurovision Song Contest fand in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2005 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew statt. Die Veranstaltung wurde vom Streit über den russischen Beitrages überschattet. Die Ukraine hatte Julia Samoilowa die Einreise und damit die Teilnahme verweigert, weil sie ohne Genehmigung der Ukraine auf der Krim aufgetreten war. Nach ukrainischer Gesetzgebung war das eine Grenzverletzung der russischen Sängerin, die eine dreijährige Visumsperre nach sich zieht. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,