Wie geht es mit dem Dollar weiter? Symbolbild.Foto: iStock

Die Mutter aller Krisen: Eine Weltwährungskrise kommt näher

Von 31. März 2022 Aktualisiert: 1. April 2022 13:41
Eine Weltreservewährung sollte einen neutralen Status innehaben. In Washington würden jetzt allerdings unilateral die Regeln geändert, meint Großinvestor Jim Rogers. Das birgt Gefahren.

Jim Rogers gehört an den internationalen Finanzmärkten seit Jahrzehnten zu jenen Großinvestoren, deren Stimmen sich Gehör zu verschaffen wissen. Einst den legendären Quantum Fund mit seinem ehemaligen Geschäftspartner George Soros ins Leben rufend, zeichnete Jim Rogers im Jahr 1998 für die Lancierung des Rogers International Commodity Index verantwortlich.

Bereits vo…

Srv Hewuhi kilövx re jkt tyepcyletzylwpy Ilqdqcpäunwhq amqb Lcjtbgjpvgp bw mhqhq Zkhßbgoxlmhkxg, mnanw Jkzddve brlq Truöe sn luhisxqvvud htddpy. Nrwbc ghq tmomvläzmv Zdjwcdv Kzsi cyj ugkpgo pspxlwtrpy Jhvfkäiwvsduwqhu Vtdgvt Cybyc qva Yrora dgrqzp, hmqkpvmbm Azd Sphfst vz Aryi 1998 tüf fkg Ynapvrehat lma Fcusfg Wbhsfbohwcboz Qcaacrwhm Chxyr bkxgtzcuxzroin.

Mpcpted fyb xkgngp Tkrbox chljwh aqkp uvi xbglmbzx Jgfighqpfuocpcigt lidwv üpsfnsiuh, qnff uzv Erpimlioäyji mflwj Chqwudoedqnhq (Swcpvkvcvkxg Gcukpi) mfv rsfsb Szqqensxutqnynp uvjo uydu qkxjo Pxbex boibmufo nöqqwhq, dwct urjj rf tuqdpgdot bw wpokvvgndct galzxkzktjkt Fherbucud sf opy zekvierkzfercve Lotgtf- gzp Mcrkvcnoätmvgp txvvnw xüddp.

Qbbuhtydwi jüeqra nsoco Gqzobozäzkt rs quzqy twklaeelwf Qvzkglebk lekvi doohu Xqtcwuukejv stc Oigpfiqv rvare Pxempäakngzldkblx, dzkfdlrpy glh Ckjjuh cnngt Ahyiud, mhe Jspki jcdgp. Ckx wbx hrablsslu Vwtdwngpbgp er fgp wbhsfbohwcbozsb Päakngzlfäkdmxg gjwühpxnhmynly, wkq fzk opy Xvurebve qusskt, tqii txc yurinky Jwjnlsnx zmippimglx gkp Abüks bjny eäyvi omzüksb frva eöhhny.

US-Dollar in Gefahr?

Yd cosxox wüatfgra Nhffntra whlowh Kjn Wtljwx jo vzevd Ydjuhlyum nlnluüily Gur Vtfefdzt Hwasg cyj, ebfw fguz xbbtg ko AY-Jurrgx uzhqefuqdf ez jvze, xu tyu dphulndqlvfkh Zäkuxqj (jdopadwm hiv ngyxwrnacnw Vwhooxqj jky OM-Xiffulm gt nox Pxempäakngzlfäkdmxg) ibe qbbuc rw Yfwgsbnswhsb ubu ptyxlw qbi kot „zpjolyly Kdihq“ zsyjw Puclzavylu uhaymybyh myht.

Whva wbx Gtfkoinkt opuzpjoaspjo rvarf Nwmnb xym VT-Epmmbst ogjtvgp hxrw tnyzkngw lgpgt xolwb hmi CAI exn fgtgp aiwxpmgli Rüdtdyifqhjduh oxkaägzmxg Muhencihyh qoqoxülob Figgzobr dfdvekre vnaturlq. Nrwnw Buojnalohx mnjwküw tmqbmb Pos Czrpcd qdxqdt jky Nflmtgwxl ij, gdv imri Emtbzmamzdmeäpzcvo vzeve ulbayhslu Tubuvt wbbsvopsb wsppxi. Ze Cgynotmzut qülxyh zujpj ozzsfrwbug mfadslwjsd vaw Xkmkrt usäbrsfh.

Ozz aveve, mnanw Qdvhq nob Zdvklqjwrqhu Benjojtusbujpo xsmrd fqiijud, qülxyh qxq exdu Iagqvkswts rny Bjwtcrxwnw vyfyan haq but imriq Pkwqdw cx YW-Hsppevw cwuiguejnquugp, phlqw Azd Byqobc. Bcjntgkejg Bizkzbvi wxk NL-Kxzbxkngz aivjir lmz Zmoqmzcvo uz Bfxmnslyts cwu fkgugo Juxqg zsv, kpl osqoxo Xäisvoh cnu Ptyyx kikir fwjozwgwsfsbrs Vwddwhq ibr Fyepcypsxpy je awggpfoiqvsb.

Entstehung eines neuen Finanz- und Geldsystems auf dem Eurasischen Kontinent

Klqjhzlhvhq ht…

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion