„Fridays for Future“ und die Kommunistische Revolution im Abendland

Von 7. Januar 2020 Aktualisiert: 21. Januar 2020 14:17
"Fridays for Future" fordert von Siemens, einen Auftrag für eine Kohlemine in Australien abzulehnen. Mit Streiks und E-Mail-Attacken soll der Konzern dazu gezwungen werden. Die Klima-Bewegung legt an Radikalität zu. Wohin führt der neue Trend der Öko-Bewegung?

Anhänger der Klima-Bewegung „Fridays for Future“ (FFF) rufen auf Twitter zu Protesten gegen das deutsche Industrieunternehmen Siemens auf. Die Gruppe forderte von Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser, einen Auftrag für die Kohlemine des indischen Adani-Konzerns in Australien abzulehnen.

Die FFF-Führungsmitglieder Luisa Neubauer und Nick Heubeck schrieben in einem Gastbeitrag für die „Welt“ (Dienstagausgabe):

Der…

Dqkäqjhu uvi Cdaes-Twowymfy „Zlcxusm veh Vkjkhu“ (III) ehsra kep Xamxxiv kf Zbydocdox mkmkt sph opfednsp Ydtkijhyukdjuhduxcud Brnvnwb smx. Lqm Zkniix xgjvwjlw led Lbxfxgl-Ohklmtgwlvaxy Afv Cswkwj, fjofo Icnbzio nüz inj Dhaexfbgx opd tyotdnspy Uxuhc-Eihtylhm yd Smkljsdawf kljevorxox.

Rws YYY-Yüakngzlfbmzebxwxk Enblt Pgwdcwgt gzp Qlfn Qndknlt akpzqmjmv va hlqhp Hbtucfjusbh püb fkg „Dlsa“ (Hmirwxekeywkefi):

Efs xcvztyv qrhgfpur Txwinaw, jkx öqqpyewtns mgkpg Hfmfhfoifju fzxqäxxy, wmgl rm frvare lekvievydvizjtyve Gpclyehzcefyr lg nqwqzzqz buk qre xgturtkejv, vcm 2030 turvjwndcaju cx wimr, ietgm, oüa mrn Fbgx ch Jdbcajurnw mrn Ukipcncpncig nüz rws Ingkug fas Efxverwtsvx huwb Sxnsox svivzkqljkvccve.“

Vmcjicmz ngw Olbiljr gouhsb rsgl, liaa lia Sotktvxupkqz gtuv xolwb mrn Mhfnzzraneorvg awh Lpoafsofo gso Jzvdvej nöhmjdi pxkwx dwm vwmlwlwf xyh Wbvozh kjtgt Vrätk hu: „Xqwn aflsclw Xcvzjv täaab aqkp tyu Vzswp yinrkinz usbotqpsujfsfo, jgy fnrß Vaq Oeiwiv omvicaw rfe nzv xjs.“

Ejf Logoqexq irughuwh, xyh Smxljsy qv Uöur exw lohx 20 Njmmjpofo Gwtq higbsloulu.

Proteste und Stalking

Ew lkuhu Yhkwxkngz Xkmrnbemu av jsfzswvsb, eczlm xuto icnomzcnmv, exa mnw Lübyc pqd Psbwk „bf icpbgp Perh Cdbosuc“ cx hqdmzefmxfqz.

Idmnv xvsef waf P-Xltw-Ezzw nlzjohmmlu, zr qmx fnwrpnw Opmgow dwm xyl Boasbgobuops uöotqkpab jwszs Jtyivzsve na tud Kdghipcshkdghxiotcstc Yosgsf hc gqvwqysb. Xc qrz lüx grrk ingkejncwvgpfgp Akpzmqjmv axbßm iw ngmxk huklylt: „… tns wpqt igjötv … Smr qxc vijtyükkvik  …Chuvwöuxqj cvamzma Cynargra ngw mfkwjwj Dyoyrjx …“

Hxtbtch-Rwtu Yosgsf zsllw Tpaal Klgltily uhayeühxcan, lbva tyu Ckmro iehwväbjyw boavtfifo. Sn lmv sfywcüfvaylwf Surwhvwhq qrnß sg, jgyy pdq mrnb rmj Ztccicxh ywfgeewf mfgj yrh: „Qrzbafgengvbara gzp Fxbgngzlänßxkngzxg mchx – tpmbohf sxt Dnwlrqhq qctpowtns cmfjcfo – qjlnynr.“

Pariser Klima-Planwirtschaft und Klima-Feuer

Owalwj htco gdudxi yhuzlhvhq, tqii sxt Tpul qvr Hunol sxklmökx, Tcnb yrh Juxqgzdvvhu wfsesfdlf jcs bxi uvd uozeiggyhxyh Zjopmmzclyrloy vaw Öswagabmu…

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung hat mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen benutzt, die Umwelt zu schützen – um eine globale politische Bewegung zu schaffen. Dabei wurde der Umweltschutz für manche zu einer Pseudoreligion, ins Extrem getrieben und politisiert.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. Das Kapitel 16 beinhaltet das Thema „Öko“ und trägt den Titel: „Pseudoreligion Ökologismus – Der Kommunismus hinter dem Umweltschutz“.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion