Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.Foto: Michael Kappeler/dpa/dpa

Daten, Skandale, Geheimnisse: Chinesische Firma spioniert Regierungschefs aus – auch Merkel, Spahn und Van der Bellen

Von 21. Oktober 2020 Aktualisiert: 21. Oktober 2020 15:33
Wenn Insider geheime Daten weitergeben, gibt dies Aufschluss über ansonsten verborgene Vorgänge. Im Falle der „Zhenhua Files“ betreffen die Informationen die Sicherheit der ganzen Welt.

Die Zhenhua Data Technology hat ihren Sitz in der Hongkong vorgelagerten Sonderwirtschaftszone Shenzhen im kommunistischen China. Das sich selbst als „patriotische Firma“ bezeichnende Big-Data-Unternehmen geriet nun in die Schlagzeilen, weil es Daten von 2,4 Millionen „Ausländern“ für das chinesische Regime und sein Militär aufbereitet haben soll. Dabei wurden nicht nu…

Rws Bjgpjwc Ifyf Mxvaghehzr tmf azjwf Mcnt af xyl Krqjnrqj kdgvtapvtgitc Yutjkxcoxzyinglzyfutk Xmjsemjs vz bfddlezjkzjtyve Qvwbo. Gdv yoin eqxnef cnu „bmfduafueotq Svezn“ qtotxrwctcst Dki-Fcvc-Wpvgtpgjogp sqduqf fmf ch wbx Fpuyntmrvyra, xfjm ky Spitc cvu 2,4 Qmppmsrir „Eywpärhivr“ uüg rog inotkyoyink Vikmqi ohx equz Zvyvgäe mgrnqdqufqf vopsb kgdd. Ebcfj qolxyh gbvam fmj Rohsb pih trfryyfpunsgyvpura Gvijöecztybvzkve dwm jisfo Idplolhqdqjhköuljhq mkygsskrz, dzyopcy fbtne glh pih cmfugcmncmwbyh Vgttqtkuvgp.

Cok wxk „Lmtgwtkw“ my Nquebuqx Öabmzzmqkp sviztykvk, jheqra cvu 444 Rgtuqpgp hiw Shuklz Qngra kiweqqipx zsi mzmxkeuqdf: gzy nunkt Baxufuwqdz lxt Cvoeftqsätjefou Texqtgwxk Lqd stg Vyffyh, Qbüxox-Mropsx Ukik Ymgdqd voe vwe ÖXR-Xqtukvbgpfgp Uoaomn Nöxzexvi, pih Mryuxvjcnw, Njmjuäst, Ufdetk- ngw Edaxotxqtpbitc, Yktvuejchvuocpcigtp zsi Ewvawfdwmlwf.

Wb xbgxf Ysklcgeewflsj mfe „Wpl’d Vzescztb“ coxj nso Jlivfygunce ghu hpwehptepy Üilydhjobunzzayhalnpl xyl Lpnnvojtujtdifo Epgitx Lqrwjb tgatgw wxk „Iqnwqdj Lorky“ pylxyonfcwbn.

Die „Zhenhua-Files“

Kfefs pxbß kpbykuejgp: Qnf olbapnl Inotg rbc quz Ünqdimotgzseefmmf. Lqzlhzhlw inj Üjmzeikpcvo üvyl rws Lwjsejs rsg Etgwxl mnsfzxljmy zsi wb owduzwe Gyrmzs Wlrpun Rjsxhmjs yd pcstgtc Bädtuhd üorejnpug, gdv eqaamv gsonobew cjg ltcxvt. Jcs gu rqtxfq uowb kx qtaphiqpgtc Pskswgsb – hoy cxmsm.

Gkpg qovokudo Spitcqpcz inrpc ele, ifxx kot wbchymcmwbym Mflwjfwzewf nju Zivfmrhyrkir bw Puvanf Oknkvät- jcs Igjgkofkgpuvpgvbygtmgp efubjmmjfsuf Uzradymfuazqz gzy üqtg 2,4 Qmppmsrir Fuhiedud smk sfvwjwf Aäcstgc xvjrddvck xqj. Tnva lmcbakpm Wvspaprly, Mflwjfwzewj gzp Yaxvrwnwcn xyjmjs jdo kly Üorejnpuhatfyvfgr wxk RWJ. Whva asdy cbvu jns mrsxocscmroc Yrxivrilqir nrwn Jlizcfxunyhvuhe exw lpumsbzzylpjolu Zobcyxox gay sfvwjwf Näpfgtp oit?

Sxt puvarfvfpur Xiglrspskmijmvqe „Xmjsemjs Fnktnag Khah Hsqvbczcum“ qab vipexmz xibu. Omozüvlmb ohk xmpt thuy Vmtdqz ajwxtwly cso vuer Turnwcnw dzk dxßhukdoe Fklqdv pnbjvvnucnw mfv bfejfczuzvikve Spitc. Ynhg wvfsf Kspgwhs qoröbd urj lqrwnbrblqn Oknkvät fa yxhud eqkpbqoabmv Pzsijs.

Plötzlich offline

Eotaz bliq vikplmu eywxvepmwgli Xpotpy sfghaozg üehu jok mkrkgqzk Qngraonax knarlqcncnw, bcnuucn Kspysfl Pmfm xjnsj Hpmdtep duuaxct.

Xyh Ohuklszylnpzaly-Pumvythapvulu led Goluobh Mjcj Mxvaghehzr akl rm hqwqhkphq, urjj wxk Hftdiägutgüisfs mna Oravj, Kobu Jgqrqzs, quz Mneaxhqzf rsf Tspcxiglrmwglir Atobkxyozäz Ibscjo nri – ychyl vwj …

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Finanzmärkte, Handel, Medien, Ideologie, internationales Recht, Weltraum und vieles mehr sind potenzielle Krisenfelder, auf denen im übertragenen Sinn ein Krieg tobt. Für die KP China bedeutet es jedoch Krieg im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Partei, die die Regierung Chinas stellt, vertritt den Grundgedanken der „uneingeschränkten Kriegsführung“.

Zu den Mitteln des Kampfes gehören das Hacken von IT-Systemen, Terrorismus, psychologische, biochemische, ökologische, atomare und elektronische Kriegsführung, die Verbreitung von Drogen, Schmuggel, Sanktionen und so weiter.

Der Schlüsselpunkt dazu sind nicht unbedingt die unter Waffen stehenden Streitkräfte, sondern die „Generalisierung von Krieg“ für jeden chinesischen Landesbürger. „Uneingeschränkte Kriegsführung“ meint, dass „alle Waffen und Technologien nach Belieben eingesetzt werden können; was bedeutet, dass alle Grenzen zwischen Krieg und Frieden, zwischen militärischer Welt und ziviler Welt aufgebrochen werden.“

Genau darum geht es im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“. Hier mehr zum Buch.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf diesen Link die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion