Finden Sie alle Ausreißer in diesem Meer aus Buchstaben?

Von 19. Juli 2020 Aktualisiert: 17. Juli 2020 17:31
Schon Mitte des 19. Jahrhunderts wusste man, Spielen und Rätseln hält jung. Neue Studien beweisen zudem, dass Rätsel Aufmerksamkeit und Konzentration fördern können. Sollten Sie beide Buchstaben-Rätsel auch noch in unter zehn Sekunden lösen, sind Sie vielleicht ein Genie.

„Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden. Sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen“, stellte Dr. Oliver Wendell Holmes bereits Mitte des 19. Jahrhunderts fest. Etwa 150 Jahre später wissen Forscher, dass regelmäßiges Spielen und Rätseln nachweislich das Gedächtnis fördern und Demenz vorbeugen können.

Darüber hinaus sind Rätsel eine lustige Abwechslung für die Kaffeepause oder wenn Sie sich zu Hause einfach nur langweilen. In nur fünf Minuten können Sie Ihre Aufmerksamkeit erhöhen. Probieren Sie es und als Belohnung trainieren Sie obendrein Ihr Gehirn. Wenn Sie zudem beide Rätsel in 10 Sekunden oder weniger lösen konnten, sind Sie vielleicht ein Genie. Auf jeden Fall gehören Sie zu denjenigen mit einer guten Aufmerksamkeit.

Buchstaben im Meer aus X

Nicht nur den Wald sieht man manchmal vor lauter Bäumen nicht, auch im Meer sieht man manchmal … die Buchstaben nicht. Versteckt zwischen den scheinbar identischen Zeichen, gibt es eine Handvoll anderer Buchstaben. Können Sie sie alle finden? Wie viele sind es?

Nehmen Sie sich ein oder zwei Augenblicke Zeit, um all die seltsamen Buchstaben zu finden. Wenn Sie glauben, sie alle entdeckt zu haben, lesen Sie weiter, um die Lösung zu sehen.

Alle guten Dinge sind drei?

Wenn Sie einen, zwei oder drei unpassende Buchstaben gefunden haben, bedeutet das, dass Sie zu voreilig waren. Probieren Sie einfach nochmal und seien Sie beim zweiten Rätsel etwas gründlicher! Wenn Sie hingegen alle Ausreißer auf Anhieb gefunden haben, verdienen Sie und Ihre Aufmerksamkeit eine Gratulation.

Tatsächlich haben sich in diesem Meer von X vier „falsche“ Buchstaben verborgen: zwei Ys, ein K und ein V.

Egal ob sie alle Buchstaben gefunden haben oder nicht, jedes Rätsel hilft dem Gehirn, Aufmerksamkeit und Konzentration zu fördern. Wenn Sie es nochmal probieren möchten oder sich sicher sind, dass Sie auch diese Aufgabe meistern, probieren Sie, die Fehler in diesem Meer aus S zu finden.

Finden Sie alle Buchstaben-AuSreiSSer!

Auf den ersten Blick besteht das unten stehende Rätsel aus vier Reihen des Buchstabens S. Doch erneut sind die Dinge nicht so einfach, wie sie scheinen. Im Gewimmel ähnlicher Buchstaben verstecken sich wiederum einige Ausreißer. Können Sie sie auch dieses Mal finden?

Es heißt, dass nicht viele Menschen in der Lage sind, dieses seltsame Rätsel in unter zehn Sekunden zu lösen. Mit der Erfahrung der obigen Aufgabe sollten Sie jedoch gute Chancen haben.

Obwohl „kognitiv stimulierende Freizeitaktivitäten“ also Worträtsel, visuelle Rätsel oder Zahlenspiele Demenz vorbeugen können, sind sie natürlich auch für Kinder und junge Erwachsene geeignet.

Tipps für einen scharfen Verstand bei der Arbeit

„Teach.com“ berichtet darüber hinaus, dass visuelle Spiele die kognitiven Fähigkeiten, die Gedächtnisleistung, die Geduld und die Problemlösung fördern können. Neben Rätseln gibt es laut der Oxford Royale Academy noch einige andere Tipps, um bei der Arbeit einen scharfen Verstand zu behalten:

  • Bewegen Sie sich: Eine Weile vom Schreibtisch wegzugehen, kann Ihren Enthusiasmus wieder auffrischen.
  • Hören Sie Musik: Instrumentalmusik kann Ihre Stimmung und Motivation steigern.
  • Setzen Sie sich Mini-Herausforderungen: Um die Eintönigkeit der Arbeit zu durchbrechen, stellen Sie sich Mini-Herausforderungen, wie zum Beispiel „Wie schnell kann ich meinen E-Mail-Posteingang organisieren?“

Doch genug der Wissenschaft und zurück zu unserem Meer aus S. Haben Sie alle Fehler gefunden? Wie viele sind es diesmal?

Im Gegensatz zum vorigen Rätsel sind es diesmal nur drei Fehler: Je ein gut verstecktes Dollar-  und Paragraphenzeichen sowie eine Fünf.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Apropos Aufmerksamkeit: Wie müsste die Antwort bezogen auf das zweite Rätsel lauten, wenn die Frage heißt: „Wie viele falsche Buchstaben finden Sie?“