Ein 80.000 Jahre altes Popcorn-Rezept?

Von 9. Oktober 2017 Aktualisiert: 9. Oktober 2017 10:05
Wissenschaftler vermuten, dass die früheste Verwendung von Mais die Herstellung von Popcorn war. Es wurden Jahrtausende alte Spuren von Popcorn gefunden, die mit Sicherheit in die Zeit der frühen amerikanischen Siedler zurückgehen. Historisches und warum Sie Ihr Popcorn heute besser selber herstellen sollten, erfahren Sie hier.

Dieses einfache (potentiell 80.000 Jahre alte) Rezept für salzigen oder süß-karamellisierten Popcorn kann Sie eventuell vor einem heftigen, modernen Mikrowellen-Popcorn-Gebräu bewahren. Lesen Sie weiter, um alles über Mikrowellen-Popcorn zu erfahren, wie Indianer Popcorn gemacht haben und wie die Azteken Popcorn benutzten, um ihre Göttin des Ackerbaus, Chicomecoatl, zu verehren.

Rezept für ein 3-Minuten Popcorn (salzig oder süß)

Verwenden Sie eine Pfanne mit dickem Boden und einem Deckel, denn das Popcorn kann fast einen Meter hoch springen.

Zutaten:

• Bio Ghee (geklärte Butter), Kokosöl, rotes Palmöl oder Olivenöl

• 1 oder 2 Esslöffel Bio-Maiskörner

• 2 Esslöffel Bio-Zucker oder 1 Esslöffel Meersalz

Wie es gemacht wird:

• Schmelzen Sie die geklärte Butter oder das Öl, um den Boden der Pfanne zu bedecken.

• Bedecken Sie den Boden der Pfanne mit Maiskörnern (- dann den Deckel schnell aufsetzen!).

• Wärmequelle auf „heiß“ stellen, bis die ersten Korn-Platzer zu hören sind, dann die Hitze so weit als möglich senken, bis das Platzen aufhört. Nehmen Sie das Popcorn nun schnell von der Hitze und servieren Sie es in einer Schüssel oder tiefen Platte.

• Für gesalzenes Popcorn: Sofort mit Meersalz bestreuen.

• Für süß-karamellisiertes Popcorn: Erwärmen Sie den Zucker in der gleichen Pfanne, bis der Zucker schmilzt und sich karamellfarben verwandelt. Gießen Sie das Karamell schnell über das Popcorn und mischen Sie es unter.

Ein zeremonieller Imbiss aus der Antike

Popcorn könnte schon seit „ewigen Zeiten“ ein Imbiss  gewesen sein! Wissenschaftler vermuten, dass die früheste Verwendung von wilden und frühen Sorten von Mais die Herstellung von Popcorn war. Spuren von Popcorn gehen auf Jahrtausende datiert zurück und mit Sicherheit in die Zeit der frühen amerikanischen Siedler. Aus noch früheren Zeiten fand man in der mexikanischen Höhle „Bat-Cave“ 5.600 Jahre alte „Popcorn-Ähren“. Im Unterboden von Mexiko-Stadt wurden Maispollen mit einem erstaunlichen Alter von 80.000-Jahren gefunden.

Frühe Entdecker von Amerika berichteten, dass amerikanische Eingeborene Popcorn in erhitztem Sand und in Keramiktöpfen herstellten, um es wie ein Konfekt zu essen. Die Azteken verehrten die Göttin des Ackerbaus, die den weibliche Aspekt von Mais und dessen Fülle symbolisierte, die Göttin Chicomecoatl. Sie nutzten die „weißen Blüten“ (Popcorn) als zeremoniellen Kopfschmuck oder Halsketten. Chicomecoatl wird in der Regel so dargestellt, indem sie eine Ähre oder mehrere Mais-Ähren in der Hand hält.

Die schlechten Seiten des Mikrowellen-Popcorn

Es ist schwer zu sagen, wie viel Popcorn Azteken und Indianer verbrauchten, aber die Amerikaner essen heute eine beeindruckende Menge von etwa 64 Milliarden Tassen Popcorn pro Jahr. Es wäre eine nette Idee, sich diese riesige Menge an Popcorn als hausgemacht vorzustellen, denn hier ist das Kleingedruckte der Mikrowellenvariante:

Die Beutel des Mikrowellen-Popcorn enthalten die krebserregende Perfluoroctansäure (PFOA) – das gleiche Material was in Teflon-Pfannen gefunden wurde. Gentechnisch verändertes (Soja-) Öl und Emulgatoren, Transfettsäuren, Pestizidrückstände (wenn die Maiskörner nicht organischen Ursprungs sind), Propyl-Gallat-Konservierungsmittel und Tertiäre Butylhydroquinone (TBHQ) aus hochgiftigem Butangas hergestellt. Natürliche oder künstliche Aromastoffe können Analdrüsensekrete von Bibern, Mononatrium Glucamat (MSG) oder Diacetyl Buttergeschmacksstoff enthalten. Letzterer wird mit Alzheimer in Verbindung gebracht.

Eine Empfehlung: Bitte genießen Sie Ihr hausgemachtes Popcorn!

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN