Eine Lebensweisheit zum Nachdenken: Wenn Du sie liest, wirst Du garantiert ganz anders übers Leben denken. Genial!

Epoch Times30. Juli 2017 Aktualisiert: 30. Juli 2017 14:29

Die folgenden Worte wurden 1995 gesprochen, sind heute aber genauso aktuell wie noch vor 21 Jahren. Du wirst nicht glauben, wem sie schon in den Mund gelegt wurden: dem Komiker George Carlin, einem Teenager, der 1999 den Amoklauf an der Columbine High School miterlebt hatte, dem Dalai Lama und sogar Anonymous.

In Wirklichkeit stammen diese weisen Worte vom Pfarrer Dr. Bob Morehead aus Seattle und haben seitdem Millionen von Menschen zum Nachdenken angeregt. Schau sie Dir an:

Das Paradox unserer Zeit ist: 

Wir haben höhere Gebäude, aber eine niedrigere Toleranz; breitere Autobahnen, aber engere Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger; machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien; mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit; mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft; mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand; mehr Experten, aber auch mehr Probleme; mehr Medizin, aber weniger Gesundheit; wir nehmen mehr Vitamine, sehen aber weniger Ergebnisse.

Foto: ERIC ESTRADE/AFP/Getty Images

Wir rauchen zu stark, trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir fliegen in schnelleren Flugzeugen, um schneller anzukommen, weniger zu tun und schneller zurückzukehren. Wir unterschreiben mehr Verträge, erzielen aber weniger Gewinn. Wir sprechen zu viel, lieben zu selten und lügen zu oft. Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt. Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben.

Foto: Warren Little/Getty Images

 

Wir sind zum Mond und zurück geflogen, haben aber Schwierigkeiten, die Straße zu überqueren, um den neuen Nachbar kennenzulernen. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber nicht bessere. 

Foto: Bill Ingalls/NASA via Getty Images

Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile. Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, planen mehr, aber erreichen weniger. Wir machen schnellere Pläne, aber stehen auch länger in der Schlange. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten.

Wir haben mehr Waffen, aber weniger Frieden; größeres Einkommen, aber niedrigere Moral; mehr Partys, aber weniger Freude; mehr Essen, aber weniger Befriedigung; mehr Bekannte, aber weniger Freunde; mehr Arbeit, aber weniger Erfolg.

Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, haben aber weniger persönliche Kommunikation. Wir fahren kleinere Autos mit größeren Problemen, bauen größere Fabriken, die weniger produzieren. Wir haben mehr Quantität, aber weniger Qualität.

Foto: Tom Pennington/Getty Images

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Menschen und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen. Wir haben zwar den Weltfriedens, dafür aber innerstaatliche Konflikte; mehr Freizeit, aber weniger Spaß; alle Arten von Essen, aber weniger Nahrung. Wir haben zwei Einkommen, aber mehr Scheidungen; schönere Häuser, aber zerbrochene Familien.

Es ist die Zeit schneller Reisen, der Wegwerfwindeln, wechselnder Wohnstätte, der Wegwerfmoral, der One-Night-Stands und des Übergewichts. Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen, sie verhindern, sie beruhigen, sie töten. Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist, etwas im Schaufenster zu haben statt im Laden. 

Es ist eine Zeit, in der die Technik diesen Text zu Dir tragen kann, und es ist eine Zeit, in der Du die Wahl hast, diese Weisheit zu teilen oder auf „Löschen“ zu drücken …

Denke daran, Zeit mit Deinen geliebten Menschen zu verbringen, denn sie werden nicht ewig bei Dir sein. Denke daran, denen ein gutes Wort zu sagen, die jetzt voller Begeisterung zu Dir aufblicken, weil diese kleine Geschöpfe bald erwachsen und nicht mehr an Deiner Seite sein werden.

Foto: Dan Kitwood/Getty Images

 

Denke daran, der Person neben Dir eine innige Umarmung zu schenken, denn sie ist der einzige Schatz, der aus Deinem Herzen kommt und nichts kostet.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Denke daran, Deinem Partner und Deinen geliebten Menschen „Ich liebe Dich“ zu sagen und es auch so zu meinen. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wieder gutmachen.

Foto: Andrew Wong/Getty Images

 

Denk daran, Hand in Hand zu gehen und jeden Augenblick mit dieser Person zu schätzen, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr da sein. Findet Zeit, um zu lieben, findet Zeit, um miteinander zu sprechen! Und findet Zeit, um Eure wertvollen Gedanken miteinander zu teilen.

Foto: Yoshikazu Tsuno/Getty Images

 

Und denke immer daran:

Das Leben wird nicht an der Anzahl der Atemzüge gemessen, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns den Atem rauben.

Dr. Bob Moorehead

Foto: –/AFP/Getty Images

 

Diese weisen Worte bringen einen wirklich zum Nachdenken. Wenn sie Dir gefallen, dann teile sie mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook. So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren.

Quelle: Good Reads