Der 15-jährige Angus sieht aus wie ein Kleinkind – Er hat eine seltene Krankheit

Epoch Times19. Oktober 2017 Aktualisiert: 11. Juli 2019 14:02
Angus Palmer ist einzigartig. Obwohl er schon 13 Jahre alt ist, sieht er weiterhin aus wie ein 3-jähriges Kind. Eine seltene Chromosomenstörung hält ihn davon ab zu altern.

„Angus ist einzigartig, er ist in jeder Hinsicht einzigartig“, sagte Tandy Palmer. Ihr Sohn Angus sieht aus wie ein Kleinkind mit besonderen Bedürfnissen und verhält sich auch so. Tatsächlich ist er aber bereits 15 Jahre alt. Die Geschichte von Tandy und ihrem Sohn wurde in der Show „This Morning“ in England bekannt und berührte die Herzen von Millionen Menschen.

Angus leidet an einer seltenen Chromosomenstörung, die ihn für den Rest seines Lebens wie ein Kleinkind aussehen lässt. Obwohl er bereits ein Jugendlicher ist, sieht man es ihm nicht an, da die Störung ihn im Alter von 3 Jahren davon abhielt, körperlich zu altern.

Angus ist einzigartig – Er sieht aus wie ein Kleinkind

„Es ist nicht nur ein Down-Syndrom welches viele Kinder haben, wir kämpfen mit vielen Herausforderungen, weil die Menschen seinen Zustand nicht verstehen“, sagte Tandy in der Fernsehshow neben Angus, der wie ein Kleinkind wirkt.

In ihrem Interview mit Rylan Clark-Neal und Sarah Green erklärte Angus‘ Mutter den Alltag mit ihrem Sohn. Sie dachte, dass ihr zweites Kind ein Problem hatte, als sie 2004 mit ihm schwanger war. „Er bewegte sich überhaupt nicht und ich ging ins Krankenhaus, um ihnen zu sagen, dass etwas nicht in Ordnung ist“, sagte sie. „Sein älterer Bruder war als würde sich ein Fußballer in mir bewegen.“

Ärzte fanden nichts Ungewöhnliches bei ihm und beruhigten sie. Erst als er geboren wurde und auf einige Tests nicht reagierte, bekam er besonderes Augenmerk. Aber auch dann wurde er nach etwas mehr als zwei Wochen aus dem Krankenhaus wieder entlassen. Die Ärzte hatten einen Verdacht, waren sich aber nicht ganz sicher, ob irgendetwas mit ihm nicht stimmte.

Ärzte hatten früh einen Verdacht

Nachdem sie nach Hause gekommen waren, brachten die Ärzte ihn einige Zeit später in eine Klinik in Manchester, wo sie an Angus einige genetische Tests durchführten. Sie informierten Tandy über eine Chromosomenanomalie, die sie drei Wochen nach den Tests zufällig gefunden hatten.

Die Ärzte hatten noch nie jemanden mit einem derartigen Zustand gesehen, so dass sie sich unsicher waren über Angus‘ Zukunft. Seitdem musste der Teenager zahlreiche Operationen überstehen, die ihm dabei halfen, verschiedene Gesundheitszustände zu überwinden, und er muss jede Woche 250 Dosen an Medikamenten zu sich nehmen. Abgesehen von seinem Zustand ist Angus jedoch ein glückliches Kind.

Er kann zwar nicht reden, aber er kann mit einigen Handsignalen kommunizieren, die den meisten Menschen in seiner Umgebung bekannt sind. Der Junge streckt normalerweise Daumen und Zeigefinger aus, wenn er glücklich ist, was man mehrmals während des Interviews sehen kann. Er weist auch auf die Orte hin, an die er gerne gehen möchte, obwohl er nur in einem Rollstuhl herumfahren kann.

„Angus wird nie ein selbstständiges Leben führen können, er wird immer von mir abhängig sein“, fügte Tandy hinzu. Sie zeigt die größtmögliche Liebe wenn sie ihren Sohn ansieht und sagt: „Wir werden uns schon irgendwie arrangieren und damit zurechtkommen.“ Mehr dazu bei Rylan Clark-Neal und Sarah Green hier im Video. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN