Das 8-Kilo-Baby von 1983 ist erwachsen

Epoch Times1. Mai 2019 Aktualisiert: 30. April 2019 10:55
Ein riesiges, fast acht Kilogramm schweres Baby sorgte bei seiner Geburt 1983 für Schlagzeilen. Jetzt ist er als 35-Jähriger ein ziemlich stattlicher Kerl geworden. Was ist aus dem Riesenbaby geworden?

Kevin Robert Clark wog bei seiner Geburt stolze acht Kilo. In New Jersey geboren, wurde das schwere Baby zu einem Medienrummel. Es löste eine Flut von Schlagzeilen aus, die besagten, er sei das größte Baby, das bis dato in dem Staat geboren wurde, berichtete die New York Post.

Clark hat der New York Post letzten Monat gesagt, dass er jetzt über zwei Meter groß sei, und um die 150 Kilogramm wiegt.

„Er ist ein richtiger Kerl geworden“, sagte seine Mutter über ihren heutigen 35-jährigen Sohn der New York Times. Er sei damals trotz des schweren Gewichts gesund geboren worden. In dem Bericht sagten seine Eltern zudem, dass auch sie beide bei der Geburt große Babys gewesen seien.

„Wenn ich die Straße entlanggehe, halten die Leute ständig an und starren mich unverfroren an. Permanent werde ich gefragt, wie groß ich bin“, erklärte Clark kürzlich gegenüber Inside Edition, und berichtete, dass er nicht durch die meisten Türen passe. Duschköpfe sind meist zu niedrig für ihn und auch in die meisten Autos kann er nicht einsteigen.

„Spielst du Basketball?“ – „Spielen Sie Minigolf?“

„Es vergeht keinen Tag, an dem mich nicht jemand fragt, wie groß und schwer ich denn sei. Ich scherze gerne und behaupte dann immer, dass ich eigentlich viel kleiner sei. Und wenn mich die Leute fragen, ob ich denn Basketball spiele, frage ich sie, ob sie denn Minigolf spielen“, so seine schlagfertige Antwort.

Als er früher zur Schule ging, so Clark, hätte er trotz des Drucks von Trainern keinen Sport gemacht. Später trat er der US-Luftwaffe bei und wurde Militärpolizist in Texas.

„Die meisten Menschen glauben immer, dass große Leute sich permanent rechtfertigen müssen. Sie glauben tatsächlich, dass ich immer Rede und Antwort stehen muss, nur weil ich so auffalle. Ich im Gegenzug behaupte dann gerne, naja, alle müsse zu mir aufsehen …“, scherzte er.

„Ich war eine Weile Polizist gewesen und jeder suchte immer bei mir Rat oder glaubte, dass ich für alles eine Lösung parat hätte. Und das, obwohl ich oft einen unteren Rang einnahm. Besonders wenn wir auf Streife waren, ließen mir die anderen gerne den Vortritt, wenn’s brenzlige Situationen gab“, fügte Clark hinzu. „Umgekehrt konnte ich mich aber nie in der Menge verstecken.“

Als Clark geboren wurde, machte sich besonders die „Saturday Night Live“ über seine Größe lustig. Ihre Schlagzeile war: „Wir haben gefunden, wo Jimmy Hoffa sich versteckt hat!“ Jimmy Hoffa war eine berühmt berüchtigte Persönlichkeit in den USA, der urplötzlich verschwunden war. „Sie sagten, ich sei seine Wiedergeburt und hätte mich im Bauch meiner Mutter versteckt“, erklärte Clark.

Jetzt lebt er glücklich mit seiner Frau, einer fast zwei Meter großen Dänin in North Carolina.

15-Pfund schweres Baby in New York geboren.

Vor kurzem wurde in Elmira, New York, ein 15-Pfund-Baby geboren, und Clark hat natürlich einige Ratschläge für die Mutter und das Kind.

„Seien Sie vorbereitet, denn bei gesellschaftlichen Zusammenkünften und bei fast jedem Familientreffen werden die Menschen darüber reden wollen, wie groß du geworden bist“, so Clarks Erfahrungen. „Niemand wird glauben, dass deine Mutter tatsächlich diese Geburt überleben konnte“, fügte er hinzu.

Clark sagte, wenn das New Yorker Baby namens Harper erwachsen sein wird, wird sie es nicht immer einfach haben.

„Ihre Größe wird ihr wahrscheinlich irgendwann peinlich sein. Sie wird immer außerhalb der normativen Gesellschaft stehen. So tickt nun einmal die Welt“, sagte er der Zeitung. „Ich möchte ihr einfach raten: Sei du selbst und habe viel Sinn für Humor.“

Harpers Mutter Joy Buckley sagte, sie habe das alles nicht erwartet. „Ich wusste, dass sie groß werden würde, aber ich habe kein fast acht Kilo schweres Baby erwartet“, sagte Buckley im letzten Monat zu WETM.

Am 12. März habe sie Harper per Kaiserschnitt zur Welt gebracht und das Gefühl gehabt, als wäre das Baby von zwei Traktor-Anhängern gleichzeitig herausgezogen worden. Harpers Gewicht bei der Geburt war das eines durchschnittlichen fünf Monate altes Babys.

Nach der Geburt wurde das Kind auf die Intensivstation gebracht. „Es ist kein gutes Gefühl, aber ich weiß, dass sie nicht für immer hier sein wird“, fügte Buckley hinzu. „Sie wird bald nach Hause kommen. Sie ist in guten Händen. Ich vertraue den Ärzten, sie wissen, was sie tun.“

Übersetzt und bearbeitet von Jacqueline Roussety

Quelle: 16-Pound Baby Who Was Born in 1983 Is All Grown Up

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN