Großvater legt täglich unzählige Kilometer zurück, um Essen für seine Töchter zu erbetteln

Epoch Times2. November 2017 Aktualisiert: 22. August 2019 12:21
Die selbstlose Liebe dieses Großvaters ist ein schönes Beispiel für alle. Er stellte seine eigenen Bedürfnisse hinten an, um den Bedürfnissen seiner behinderten Kinder nachzukommen. Er legt täglich viele Kilometer zurück um Essen für seine Familie zu ergattern.

Opa Nong Arunting lebt in einer abgelegenen Gegend von Barangay Tiguib Ayungon in Negros Oriental auf den Philippinen. Der alte Mann, der sein Alter nicht kennt, ist nicht obdachlos, sondern wird immer nur dann herumstreunend gesehen, wenn er um Essen bettelt.

Aber der Grund, warum er um Essen bettelt, sind seine zwei kostbaren Kinder, die er über alles liebt.

Ein Geschenk Gottes

 

Er hat Schwierigkeiten beim Gehen, aber trotzdem wandert er jeden Tag kilometerweit. Seine Tagesetappe umfasst 30 Minuten auf der Hauptstraße und weitere 30 Minuten bis zur Bergkuppe.

In einem Video, das 2015 online die Runde machte, fragte ihn ein barmherziger Samariter: „Opa, willst du, dass Gott dir ein Haus schenkt? Brandneu! Du wirst also nicht immer dort hinaufsteigen müssen und auch nicht von deinen beiden Enkelkindern getrennt sein.“

„Oh, ja“, antwortete er. „Gott wird sich um mich kümmern, weil ich keinen Vorteil daraus ziehe. Der Rest meiner Familie ist bereits verstorben, und ich bin der Einzige, der noch übrig ist“, sagte er.

Was als nächstes für diesen selbstlosen Großvater geschah, der sein Leben für seine Enkeltöchter hingegeben hat, ist sehr berührend.

Die gutherzigen Menschen, die von dem harten Leben von Nong Arunting hörten, kamen zusammen, um ihm ein neues Haus zu bauen, versorgten ihn und seine beiden Enkeltöchter mit Essen und nahmen sie zu einer medizinischen Untersuchung mit. (cs)

Mehr über die Geschichte des Großvaters im Video:

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN