Handwerker entdeckte Zeitkapsel in den Wänden eines Hauses – und lernte dadurch eine wertvolle Lektion

Epoch Times5. Dezember 2017 Aktualisiert: 5. Dezember 2017 15:30
"Wir haben an Hunderten von Häusern gearbeitet, aber nie etwas derartiges gefunden", sagte John Murray, ein Handwerker aus Phoenix, Arizona, nachdem er einen unerwarteten Gegenstand in den Wänden des Hauses gefunden hatte, an dem er gerade arbeitete. Dieser Gegenstand sollte ihm die Augen für die wichtigen Dinge im Leben öffnen, als er etwas über seinen Besitzer herausfand.

Die Vergangenheit war nicht bereit, vergessen zu werden

Murray und seine Crew waren gerade bei Sanierungsarbeiten an einem Hause, das um die 1950er Jahre gebaut wurde. Es sollte modernisiert werden. Dabei mussten sie auch mehrere Wände abreißen.

In einer der abgerissenen Wände fand Murray einen versteckten Brief mit einem alten Foto.

Er machte Pause, um den Brief zu lesen, und war sprachlos. Er erkannte schnell, worum es sich handelte:

„Diese Zeitkapsel wird am 27. September 1966 versteckt…“

Es war eine Zeitkapsel, die einer der früheren Besitzer des Hauses, eine Frau namens Betty Klug, hinterlassen hatte. In ihrem Brief beschrieb Betty, was in ihrer Welt vor sich ging:

“Der Vietnamkrieg dauert noch immer an. Rassen-Situation sehr ernst. Jungen haben langes Haar, als Resultat des Beatles-Wahnsinns…“ (Barry Goldwater wurde leider nicht Präsident, so wie sie gehofft hatte.)

Die damals-33-jährige Betty sprach auch ein wenig über sich selbst und ihre vierköpfige Familie auf dem Foto.

Murray beschloss, die Familie ausfindig zu machen und ihr die Zeitkapsel wiederzugeben.

Tragischerweise entdeckte er, dass Betty nicht mehr lebte, um ihren ausgegrabenen Brief zu lesen. Sie starb bei einem Autounfall, 10 Jahre nach der Entstehung der Zeitkapsel.

Doch konnte er Bettys Witwer Bruce, jetzt 79 Jahre alt, ausfindig machen. Er lebt in Scottsdale, Arizona. Murray machte sich auf, um ihn zu besuchen.

Bruce hatte gar keine Ahnung, dass die Zeitkapsel existierte

Bruce verkaufte das Haus in den 1980er Jahren, ohne zu wissen, was in der Wand steckte.

Als Betty plötzlich starb, war er am Boden zerstört – aber er hatte kaum Zeit zum Trauern. “Ich weiß nicht, wie ich das gemacht habe – binnen einer Woche zurück zur Arbeit“, sagte Bruce zu KXAN.

„Wir hatten die beste Ehe. Nicht ein einziges Mal haben wir uns über irgendetwas gestritten.“

Als er nach all den Jahren die Worte seiner Frau las, war er zutiefst berührt – vor allem, als er das Datum erkannte, an denen sie geschrieben wurden. „Versteckt am 27. September… Das ist mein Geburtstag!“

Bruce las den Brief durch, und all die Dinge und Orte, die seine verstorbene Frau 50 Jahre zuvor beschrieben hatte, brachten eine Flut von schönen Erinnerungen zurück.

„Ich habe es genossen. Danke!“, sagte er zu KXAN.

Murray sieht die Welt jetzt ein wenig abders

Zu sehen wie sehr der Brief, den Bruce Frau 10 Jahre vor ihrem plötzlichen Tod geschrieben hatte, den alten Mann bewegte, beeindruckte Murray zutiefst. Er versteht jetzt die kleinen Dinge zu schätzen und niemanden aus seiner Umgebung für selbstverständlich zu halten.

“Wow, ich glaube, ich werde die Dinge jetzt ein wenig anders wertschätzen“, sagte Murray zu KXAN.

Quelle:This contractor discovered a time capsule in the walls of a home — and learned a valuable life lesson when he tracks down the owner

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN