Weggeworfen wie eine alte Matratze – Hund „Boo“ wartete auf seine Familie die ohne ihn fortzog

Epoch Times26. November 2019 Aktualisiert: 25. November 2019 12:02
Stellen Sie sich vor, Sie gehen die Straße entlang und sehen ein Haus zur Miete. Vor dem Haus auf dem Bürgersteig haben die ehemaligen Mieter alles zurückgelassen, was sie nicht mitnehmen wollten, einschließlich einer alten Matratze und einiger Möbel - und dem Hund "Boo".

Dies geschah vor einigen Jahren in Detroit. Mike Diesel, der Gründer von Detroit Youth & Dog Rescue, sah einen Facebook-Beitrag über einen Hund, der im Vorgarten eines leeren Hauses schlief. Mike teilte den Detroit News bei seiner Ankunft mit, die Nachbarn hätten ihm mitgeteilt, dass die Familie schon länger ausgezogen sei. Ohne den Hund „Boo“.

„Sie sind einmal zurückgekommen und haben die Sachen mitgenommen, die sie behalten wollten, den Hund aber nicht“, sagte Mike Diesel zu WXYZ in Detroit. Die Nachbarn hatten dem Hund – eine Pitbull-Terrier-Mischung die er Boo nannte – genug Nahrung und Wasser gegeben, damit er überleben konnte.

Hund „Boo“ wartete auf seine Besitzer

Eine von Mikes Freunden, Liz Marie, veröffentlichte auf Facebook neue Bilder, die den traurigen Welpen zeigten. „Dieses Bild bricht mir absolut das Herz, ich bin buchstäblich in Tränen aufgelöst. Sehen Sie Boo, dieser schöne Junge wurde mit dem Müll und Habseligkeiten zurückgelassen, als die Familie auszog. Er blieb einsam bei den Sachen und verließ diese nie.“

Beide erlebten, dass Boo sich weigerte, irgendwohin zu gehen, bis seine Familie zu ihm zurückkam. „Deshalb blieb Boo in der Nähe der Sachen und der Matratze, auf der er möglicherweise geschlafen hat. Mit all den Gerüchen bei denen er sich wohl fühlte und die er kannte“, sagte Mike Diesel gegenüber den Detroit News.

Ab dem Zeitpunkt, an dem Mike den Hund entdeckte, versuchte er zwei Tage lang das Vertrauen von Boo zu erhalten. Der Hund war offensichtlich darüber verärgert, dass Mike das Anwesen von Boo betrat. Schließlich war es doch das Haus von seiner Familie, die aus der Sicht von Boo wohl bald wieder zurückkehren würden.

„Boo“ wurde einfach zurückgelassen

Schließlich gelang es Mike, das Vertrauen des Hundes zu gewinnen. Mike konnte ihn dazu bringen, seine Stimme zu erkennen. Boo wusste, „dass ich ihn nicht verletzen würde, und ihn dazu bringen werde, dass er wieder Menschen vertrauen kann“, sagte Mike zu WXYZ. Er näherte sich Boo und brachte ihn in die Groesbeck-Tierklinik.

Die Mitarbeiter der Tierklinik waren wirklich beeindruckt darüber, wie süß Boo zu den Menschen war. Einer derjenigen, die Boo behandelten, sagte zu WXYZ: „Er ist wundervoll. Man könnte denken, dass er Angst und Furcht vor Menschen haben würde, aber er kam herein und wedelte mit dem Schwanz.“

Als Boo in Pflege ging, überprüfte Mike ihn weiter und freute sich zu sehen, dass er sich so gut erholte. Da Detroit Youth & Dog Rescue kein neues Zuhause für den Hund finden konnte, übernahm ihn die Pflegemutter endgültig als eigenen Hund. Eine unglaubliche Geschichte, die den wahren Charakter von Hunden zeigt und wie viel wir von ihnen lernen können. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN