Eine ganz neue Perspektive entdeckt dieser Mann. Man achte auf die kleinen Leute im Hintergrund!Foto: Screenshot / Youtube / Damien Walters

Dieser Mann ließ sich verschaukeln und verlor den Boden unter den Füßen… mit Absicht!

Epoch Times9. September 2016 Aktualisiert: 22. September 2017 14:37
Hoch- und Weitsprung waren gestern! Heute werden sie mit einer Akrobatikschaukel kombiniert. Das Ergebnis wird Dir den Atem stocken lassen...

Diesem Mann hat das wohl ein wenig zu gut gefallen. Er animiert ein paar Freunde und stellt sie als Gegengewicht auf das andere Ende seiner Akrobatikschaukel. Ergebnis: Er wird quasi wegkatapultiert – fliegt, und fliegt noch ein Stück weiter … (und kommt auch irgendwann heil auf dem Boden an.) Wer sprang als Kind nicht gerne von der Schaukel auf dem Spielplatz?

Dass dieser Mann, Damien Walters (34), professioneller Stuntman ist, schmälert seine unglaubliche Leistung keineswegs. Es wird noch beeindruckender, wenn man die Dimensionen dieses Hindernisses bedenkt, das er überfliegt. Wir hoffen, dass er uns noch lange mit solch beeindruckenden Videos und Leistungen ins Staunen versetzen kann.

Trotzdem: Wenn Du keine jahrelange Übung in ähnlichen Situationen hast, dann mach es ihm bitte nicht nach! Damien Walters ist nämlich ein Profi auf diesem Gebiet. Er ist ein berühmter Stuntman, der unter anderem auch in Skyfall Stars gedoubelt hat. Mittlerweile gehören die Youtube-Videos auf seinem Kanal zu den meist gesehenen zu diesem Thema.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion