Foto: NTDTV

France Braces for Strikes Against Pension Reform

Epoch Times14. Oktober 2010 Aktualisiert: 14. Oktober 2010 0:46

France braces for major rolling strikes and stoppages that are expected to clog the streets with traffic and affect nearly all forms of transport in the country, Tuesday.

Unions are raising the stakes in their stand-off with the government of President Nicolas Sarkozy over pension reform.

The French Senate has already voted to raise the minimum retirement age to 62 from 60.

This time around unions are calling for rolling strikes, not simply a one-day stoppage. Their call is heeded, that could spell days, if not weeks of misery for millions of commuters.

Pierre Briancon, an analyst and commentator with Reuters Breakingviews:

[Pierre Briancon, Reuters Breakingviews Analyst and Commentator]:

„The big difference between the last round of demonstrations and strikes, and this one, is that now the law has been passed by parliament. So as much as it is easy for government to compromise on some aspects of the laws, sometimes fundamental aspects of its plans, now that the law is the law of the republic, it’s something that is very official. It’s not something that can be negotiated in backroom deals with unions.“

Unions hope that the stoppages, combined with street demonstrations could force the government to back down.

Foto: NTDTV

Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion