Foto: NTDTV

Philippinen: Lach-Yoga für die Gesundheit

Epoch Times3. September 2010 Aktualisiert: 3. September 2010 18:02

[Lach-Yoga]
[Manila, Philippinen]

Lach-Yoga ist für einige Filipinos zu einer Art Therapie geworden. Ein Trainer sagt, Sorgen wegzulachen fördere eine gesunde Denkweise.

[Paolo Trinidad, Lach-Yoga-Lehrer]:
„Das ist das Wesentliche beim Lach-Yoga. Wir lachen ohne Grund, ohne Witze. Wir lachen, weil wir gesund sein wollen. Wir sollen gute Gedanken, eine gute Denkweise haben.“

Das Übungsprogramm kombiniert Yoga Atem-Techniken und Lachsimulierung mit Dehnen, Gesang und Rollenspielen.

Trinidad liess sich in Indien ausbilden und verbreitet seitdem Lach-Yoga auf den Philippinen.

Vor Kurzem gab er ein Training für Häftlinge in einem Gefängnis in Manila. Viele von ihnen leben seit Jahren hinter Gittern, kämpfen mit Langeweile, Hoffnungslosigkeit und Einsamkeit.

[Amelia Cardino, Gefangene]:
„Manche Häftlinge in diesem Gefängnis haben vergessen, wie man lacht, weil sie immer an ihre Probleme denken. Für Leute wie mich, die wegen Drogen ihre Haftstrafe absitzen, ist es so, als ob meine Familie mich aufgegeben hat. Sie kommen nicht, um mich zu besuchen. Aber an Tagen wie diesen, wo Menschen einen Service für das Gefängnis anbieten, tut das wirklich gut, und wir vergessen, dass wir keine Besuche haben.“

Trinidad veranstaltet in Manila regelmäßig Trainings für Studenten, Fachpersonal und Hausfrauen.

[Natalie Palanca, Teilnehmerin]:
„Ich glaube wirklich, dass Lachen die beste Medizin ist. Und es gibt viele Leute, die geheilt werden, weil sie glücklich sind und lachen. Ich weiß es.“

[Sam Rayala, Teilnehmer]:
„Vielleicht, so sagen sie, liegt es an den Endorphinen und so. Jedenfalls fühle ich mich jetzt viel besser.“

Gespieltes Lachen mag verrückt aussehen. Trinidad erklärt, dass simuliertes Lachen auch echtes Gelächter auslösen kann. Dadurch werden Endorphine ausgeschüttet – Neurotransmitter, die ein Gefühl des Wohlbehagens schaffen.

Trinidad sagt, das Lachen bedeutet nicht, Probleme zu begraben, sondern es soll Menschen helfen, über sie hinauszuwachsen.

Anhänger des Lach-Yogas sagen, es kann die Stimmung verbessern, Energie erhöhen, das Gedächtnis verbessern, den Körper kräftigen und das Immunsystem stärken.

Foto: NTDTV


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion