Foto: NTDTV

Spains Enacts Anti-Smoking Laws

Epoch Times4. Januar 2011 Aktualisiert: 4. Januar 2011 19:45

A new smoke-free look across Spain.

On Sunday, the country adopted one of the European Union’s strictest anti-smoking laws.

The new legislation prohibits smoking in bars, restaurants, and many outdoor areas.

Cafe Gijon, Madrid’s 123-year-old popular haunt for artists and writers, has made the transition.

But some patrons raise questions about the possible economic impact.

[Raul, Local Resident]:              
„I guess it is positive, especially for those who serve at the tables. But I think it is a waste of money for bar owners as they have isolated specific areas and I don’t know what kind of measures they are going to get in return.“

However, some see a potential for positive results.

{Cuban Woman]:   
„Well, I think it is convenient that smoking is banned, because I have been left without a voice after breathing in smoke over Christmas. I don’t have anything against pure tobacco, but I am against cigarettes, as what is in them isn’t pure.“

The government says the ban is necessary to tackle the 55,000 smoking-related deaths a year.

Foto: NTDTV


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion