Wunderkind wird jüngster Indischer Professor

Epoch Times22. Juli 2010 Aktualisiert: 22. Juli 2010 23:38

Mit 22 Jahren ist das Wunderkind Tathagat Tulsi startklar. Er wird der jüngste assistierende Professor am berühmten indischen Institut für Technologie in Mumbai.

[Tathagat Avatar Tulsi, Wunderkind]:
„Ich bin begeistert, weil das IIT Bombay ein Institut mit sehr gutem Ruf ist, nicht nur in Indien sondern weltweit.“

Tulsi kommt aus der Stadt Patna im Staat Bihar. Er beendete seine Schulpflicht mit neun Jahren und besaß mit 10 den Bachelor Abschluss für Wissenschaft.

Mit 12 machte er dann den Master für Wissenschaft und erhielt mit 21 den Doktortitel vom indischen Institut für Wissenschaft.

Andere Job Angebote lehnte Tulsi ab.

[Tulsi Narayan Prasad, Tathagats Vater]:
„Er hat Angebote aus Kanada und Bhopal. Doch wegen des Problems mit der Urkunde in Kanada, wäre es ein nationaler Verlust. Und weil das Institut in Bhopal neu ist, vermute ich, dass die Labors nicht so gut sind. Deshalb habe ich dem IIT Mumbai den Vorzug gegeben. Und ich bin sehr glücklich, dass er dorthin geht und mein lebenslanger Traum sich zu erfüllen beginnt.“

Im August 2001 wurde der 13-jährige Tulsi von der indischen Abteilung für Wissenschaft und Technologie „falsches Wunderkind“ genannt. Damals traf sich eine Delegation von Wissenschaftlern, darunter auch Tulsi, mit Nobelpreisträgern in Deutschland.

Tusli meinte später, die Behauptung sei falsch gewesen.

Foto: NTDTV
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN