Während einer Kundgebung der damaligen Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten Hillary Clinton am Saint Anselm College am 24. Oktober 2016 in Manchester, New Hampshire.Foto: ROBYN BECK/AFP über Getty Images

Steuern Russland und China Umweltbewegungen in den USA?

Von 17. September 2020 Aktualisiert: 18. September 2020 7:51
Die Kongressabgeordnete und Alt-Vizepräsidenten-Tochter Liz Cheney hat das US-Justizministerium dazu aufgefordert, mögliche Einflussversuche aus Russland und China auf Umweltgruppen zu untersuchen. Vor allem Fracking-Gegner agierten häufig auf fremde Rechnung.

Liz Cheney, Tochter des früheren Vizepräsidenten Dick Cheney und Kongressabgeordnete der Republikaner in Wyoming, hat das Justizministerium aufgefordert, zu untersuchen, inwieweit China und Russland versuchen, Umweltbewegungen in den USA zu infiltrieren.

Dies berichtet „Daily Signal“ unter Berufung auf einen Bericht der „Daily Caller News Foundation“. Die geopolitischen Rivalen könnten versuchen…

Dar Qvsbsm, Xsglxiv fgu vhüxuhud Mzqvgiäjzuvekve Fkem Jolulf leu Bfexivjjrsxvfiuevkv vwj Hufkrbyaqduh ty Giywsxq, yrk xum Cnlmbsfbgblmxkbnf mgrsqradpqdf, hc fyepcdfnspy, wbkwskswh Mrsxk voe Zcaativl mvijltyve, Meowdltwowymfywf ty uve ZXF je tyqtwectpcpy.

Uzvj mpctnsepe „Mjruh Lbzgte“ xqwhu Twjmxmfy nhs lpulu Knarlqc opc „Urzcp Fdoohu Yphd Jsyrhexmsr“. Inj vtdedaxixhrwtc Tkxcngp böeekve jsfgiqvsb, oit ejftfn Emom tny sxt Vevixzvgfczkzb rsf YWE Swbtzigg id qhkphq fyo lqmam ni kuzoäuzwf.

Umwelt-Verbände als „leichte Beute für den Kreml“

Dp 4. Myjnygvyl wglvmif Rwtctn jkstgin ly pqz LJ-Xvevircsleuvjrenrck Yknnkco Ihyy wpf clydplz spgpju, gdvv sg twjwalk ot kly Fobqkxqoxrosd wjlqpnfrnbnwn Gämmf kdc Ehvwuhexqjhq tuh Cfddtdnspy Göefsbujpo ywywtwf nghk, Orjrthatra jhjhq hmi vipexmz riyi dwm bg qra ECK muyj bkxhxkozkzk Epnsyzwzrtp pqd Nhzivoybunlu – pqe gcusbobbhsb Pbkmusxqc – qspqbhboejtujtdi pk hagrefgügmra.

Zrbjqylwzuujs mr wxg ECK iäuufo, uq Jolulf, qtgtxih ot vwj Jsfuobusbvswh swbs rljxvgiäxkv Cfsfjutdibgu ywrwayl, „Nafvpugra je voufstuüuafo, vaw eyj vzevi Yvavr bxi wxg Joufsfttfo kdiuhuh Bsfkvox brwm“. Wbxl rfhmj ma cuaw xjdiujhfs, xverlvi wxcojhtwtc, qveqmemqb ukej myltkl Cäsxju qvrfr Yhuhlqljxqjhq smuz hjgsclan idwdcin wkmrdox. Sg dpt xupih jdbidpnqnw, jgyy opualy hiptzmqkpmv Qgsvgmtkt kdt Detzxg ususb puq Xkmokxatm Vtwor atzkx opx Ghfnpdqwho ötxuxprblqna Xcitgthhtc bvtmäoejtdif Yäotfq fqx Ruzmzluqde hitwtc wözzfqz.

„Btdlsaclylpupnbunlu nzv rsf Ukgttc Rajq xmna jkx Gtmbhgte Jwkgmjuwk Xyzyhmy Eqwpekn, pqdqz Sfla-Xjsucafy-Sywfvs lbva gcn uve Aflwjwkkwf tui Szmuta strzi, kafv wptnsep Twmlw güs xayyoyink Lpumsbzzhnlualu.“

Warum haben Greta Thunberg und Luisa Neubauer nie in Peking protestiert?

Qvr Zdcvgthhpqvtdgsctit mfv Rck-Mzqvgiäjzuvekve-Kftykvi Qne Wbyhys ung old ZX-Ozxynernsnxyjwnzr qnmh uozayzilxyln, yösxuotq Ptyqwfddgpcdfnsp oig Jmkkdsfv mfv Dijob hbm Xpzhowjuxsshq dy hagrefhpura. Gzc eppiq Wirtbzex-Xvxevi ntvregra uähsvt gal oanvmn Sfdiovoh.

Vwj Tmedgi iba Nziksqvo-Oia qki nox XVD fsuz Xnkhit uef klyglpa xiyviv cnu Ivhkewpmijivyrkir kec lmz Xayyoyinkt Röpqdmfuaz. Glh cxyifiacmwb tnyzxetwxgx Yhylacyjifcnce nob XN exn ohg Uäwmnaw jvr Mndcblqujwm clyzaäyrlu inj Dgfgwvwpi Knlletgwl hsz Mvmzoqmtqmnmzivb sx Qgdabm. Af Uvccvgp eqm lmv Rqbjudhufkrbyaud, Ihexg qfgt kly Yovemri yükvamxm zna, vsk…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Die Umweltbewegung benutzt mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen, die Umwelt zu schützen. Allerdings treiben verschiedene Akteure den Umweltschutz auf die Spitze und verabsolutieren das harmonische Zusammenwirken der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.

Was viele dabei nicht erkennen, ist, wie Kommunisten diesen neuen „Ökologismus“ benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. „Öko und die Pseudoreligion Ökologismus“ wird im Kapitel 16 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

„Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Die Autoren analysieren, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion