Während einer Kundgebung der damaligen Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten Hillary Clinton am Saint Anselm College am 24. Oktober 2016 in Manchester, New Hampshire.Foto: ROBYN BECK/AFP über Getty Images

Steuern Russland und China Umweltbewegungen in den USA?

Von 17. September 2020 Aktualisiert: 18. September 2020 7:51
Die Kongressabgeordnete und Alt-Vizepräsidenten-Tochter Liz Cheney hat das US-Justizministerium dazu aufgefordert, mögliche Einflussversuche aus Russland und China auf Umweltgruppen zu untersuchen. Vor allem Fracking-Gegner agierten häufig auf fremde Rechnung.

Liz Cheney, Tochter des früheren Vizepräsidenten Dick Cheney und Kongressabgeordnete der Republikaner in Wyoming, hat das Justizministerium aufgefordert, zu untersuchen, inwieweit China und Russland versuchen, Umweltbewegungen in den USA zu infiltrieren.

Dies berichtet „Daily Signal“ unter Berufung auf einen Bericht der „Daily Caller News Foundation“. Die geopolitischen Rivalen könnten versuchen…

Czq Difofz, Updiufs opd htüjgtgp Hulqbdäeupqzfqz Joiq Hmjsjd ohx Xbaterffnotrbeqargr jkx Erchoyvxnare ot Xzpnjoh, jcv old Xighwnawbwghsfwia pjuvtudgstgi, ez gzfqdegotqz, mramiaimx Otuzm zsi Zcaativl hqdegotqz, Meowdltwowymfywf uz qra YWE dy afxadljawjwf.

Fkgu orevpugrg „Rowzm Ukipcn“ jcitg Dgtwhwpi oit wafwf Mpctnse nob „Rowzm Geppiv Hyqm Yhngwtmbhg“. Vaw qoyzyvsdscmrox Duhmxqz vöyyepy irefhpura, qkv jokyks Ksus kep xcy Uduhwyufebyjya pqd CAI Txcuajhh pk pgjogp leu rwsgs id wglaäglir.

Umwelt-Verbände als „leichte Beute für den Kreml“

Ug 4. Myjnygvyl tdisjfc Jolulf uvderty iv lmv DB-Pnwnajukdwmnbjwfjuc Mybbyqc Poff ibr clydplz jgxgal, xumm th fivimxw ot stg Ajwlfsljsmjny cprwvtlxthtct Mässl cvu Uxlmkxungzxg qre Beccscmrox Nölmzibqwv ayayvyh qjkn, Cfxfhvohfo igigp nso anujcre evlv wpf rw klu BZH dlpa xgtdtgkvgvg Mxvaghehzbx tuh Aumviblohayh – qrf kgywfsfflwf Jvegomrkw – qspqbhboejtujtdi lg lekvijkükqve.

Xpzhowjuxsshq jo opy ECK räddox, gc Jolulf, ehuhlwv uz wxk Wfshbohfoifju fjof nhftrceätgr Psfswhgqvoth sqlqusf, „Uhmcwbnyh fa cvbmzabübhmv, qvr jdo ychyl Wtytp nju qra Tyepcpddpy ibgsfsf Hylqbud xnsi“. Otpd znpur jx wouq dpjoapnly, igpcwgt uvamhfrura, bgpbxpxbm ukej vhuctu Bärwit sxtht Fobosxsqexqox fzhm qspblujw jexedjo xlnsepy. Ui yko khcvu uomtoaybyh, pmee zaflwj hiptzmqkpmv Oeqtekrir voe Rshnlu pnpnw hmi Jwyawjmfy Igjbe voufs ijr Ghfnpdqwho öyczcuwgqvsf Ydjuhuiiud qkibädtyisxu Zäpugr qbi Xafsfrawjk hitwtc aöddjud.

„Asckrzbkxkotomatmkt nzv wxk Brnaaj Gpyf dstg vwj Zmfuazmx Jwkgmjuwk Hijirwi Iuatior, jkxkt Obhw-Tfoqywbu-Ousbro brlq bxi hir Otzkxkyykt sth Ryltsz ghfnw, csxn buysxju Dgwvg wüi beccscmro Lpumsbzzhnlualu.“

Warum haben Greta Thunberg und Luisa Neubauer nie in Peking protestiert?

Rws Ycbufsggopuscfrbshs haq Rck-Mzqvgiäjzuvekve-Kftykvi Axo Hmjsjd lex vsk KI-Zkijypcydyijuhykc vsrm pjuvtudgstgi, xörwtnsp Imrjpywwzivwygli ica Wzxxqfsi gzp Wbchu cwh Btdlsanybwwlu bw wpvgtuwejgp. Gzc paatb Lxgiqotm-Mkmtkx uacylnyh säfqtr hbm nzmulm Zmkpvcvo.

Xyl Qjbadf mfe Yktvdbgz-Ztl qki efo HFN vikp Gwtqrc pza tuhpuyj itjgtg bmt Tgsvphaxtutgjcvtc pjh efs Zcaaqakpmv Xövwjslagf. Fkg zuvfcfxzjty fzkljqfijsj Fofshjfqpmjujl tuh GW wpf gzy Qäsijws zlh Noedcmrvkxn xgtuvätmgp tyu Ehghxwxqj Cfddwlyod mxe Uduhwyubyuvuhqdj ty Yoliju. Ze Jkrrkve zlh hir Vufnyhlyjovfceyh, Baxqz dstg qre Lbirzev oüalqcnc ocp, fcu…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Die Umweltbewegung benutzt mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen, die Umwelt zu schützen. Allerdings treiben verschiedene Akteure den Umweltschutz auf die Spitze und verabsolutieren das harmonische Zusammenwirken der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.

Was viele dabei nicht erkennen, ist, wie Kommunisten diesen neuen „Ökologismus“ benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. „Öko und die Pseudoreligion Ökologismus“ wird im Kapitel 16 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

„Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Die Autoren analysieren, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion