Dieses am 28. Mai 2020 aufgenommenes Bild zeigt das Dorf Talhandak, etwa 80 km nordwestlich von Tessalit im Norden Malis, wo der Führer der Al-Qaida im Islamischen Maghreb, Abdelmalek Droukdel, am 4. Juni von französischen Truppen getötet worden sein soll.Foto: -/AFP über Getty Images

Al-Kaida-Kämpfer töten und kreuzigen Zahnarzt im Jemen

Epoch Times16. August 2020 Aktualisiert: 16. August 2020 14:30
Bewaffnete Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida haben im Jemen einen Zahnarzt ermordet und gekreuzigt. Einem Beamten zufolge kündigten die Islamisten die Ermordung eines weiteren Mannes wegen Spionage an. Zudem hielten sie fünf Männer und sieben Frauen wegen Spionage-Vorwürfen fest.

Nach Behördenangaben vom Sonntag verdächtigten die Islamisten den Mann, für die Regierung spioniert und bei US-Drohnenangriffen auf Al-Kaida-Kämpfer geholfen zu haben.

Demnach erschossen Al-Kaida-Mitglieder den Mediziner am Samstag im Bezirk Somaa in der zentralen Provinz Al-Baida und kreuzigten seine Leiche an einer Mauer des Gesundheitszentrums, in dem er seine Praxis hatte.

Die Gruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel (Aqap), eine Unterorganisation des globalen Terrornetzwerks, veröffentlichte ein Video, das nach ihren Angaben ein „Geständnis“ des Zahnarztes enthielt. Dieser habe zugegeben, mit den Sicherheitsdiensten der Regierung zusammengearbeitet und Peilsender platziert zu haben, um von US-Drohnen abgefeuerte Raketen auf Mitglieder der Terrorgruppe zu lenken.

Die Dschihadistengruppe hatte sich laut einem Provinzbeamten zwar zuletzt aus dem Süden und Osten des Jemen zurückgezogen, ist in der offiziell von der Regierung kontrollierten Provinz Al-Baida aber weiterhin aktiv. Dem Beamten zufolge kündigten die Islamisten die Ermordung eines weiteren Mannes wegen Spionage an. Zudem hielten sie fünf Männer und sieben Frauen wegen Spionage-Vorwürfen fest.

Seit 2014 herrscht im Jemen ein Bürgerkrieg zwischen der von Saudi-Arabien unterstützten Regierung und schiitischen Huthi-Rebellen. Aqap nutzte das Chaos aus, um seinen Einfluss im Süden und Südosten des Landes zu stärken.

Die USA stufen Aqap als den gefährlichsten Al-Kaida-Zweig ein. Seit Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump 2017 verstärkten die Vereinigten Staaten ihre Angriffe auf die Gruppe. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Öffentlichkeit wurde seit einiger Zeit mit der terroristischen Bewegung und ihren Vertretern, wie Al-Kaida und Osama bin Laden, vertraut, jedoch sind sich nur Wenige der engen Beziehung zwischen Terrorismus und Kommunismus bewusst.

Die Begriffe „Terrorismus“ und „Terrorist“ tauchten erstmals 1795 in Bezug auf die Herrschaft des Terrors während der Französischen Revolution auf, die die Grundlagen für die kommunistische Bewegung legten (dies wird im 2. Kapitel des Buches dargelegt). In der modernen Welt gibt es hauptsächlich drei Formen von Terrorismus: Staatsterrorismus unter kommunistischen Regimen; terroristische Aktivitäten, die von Agenten kommunistischer Regime im Ausland durchgeführt werden, um eine gewalttätige Revolution zu verbreiten; sowie den islamischen Extremismus, der einen Großteil seiner Ideologie und Methoden dem Kommunismus verdankt.

Die ideologische Quelle des islamischen Extremismus von Bin Laden geht auf Sayyid Qutb, den ägyptischen Pionier des islamischen Terrorismus, zurück. Sayyid Qutb ist derjenige, der als der Marx des islamischen Dschihad bezeichnet werden kann und oft als „Pate des modernen Dschihad“ bezeichnet wird.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: bue[email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]