Alternative Nobelpreise in Stockholm vergeben: „Weißhelme“ geehrt

Epoch Times22. September 2016 Aktualisiert: 22. September 2016 20:29
Heute wurde in Stockholm der Alternative Nobelpreis vergeben, geehrt wurden in diesem Jahr u.a. die Organisation "Weißhelme", die sich für Zivilisten im syrischen Kampfgebiet einsetzt.

Für ihr Engagement bei der Rettung von Zivilisten im syrischen Bürgerkrieg ist die Organisation Weißhelme mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Zum ersten Mal geht der Preis damit nach Syrien, wie die Right Livelihood Award Stiftung in Stockholm berichtete.

Außerdem wurden die ägyptische Feministin Mozn Hassan, die russische Menschenrechtsaktivistin Swetlana Gannuschkina und die türkische Zeitung „Cumhuriyet“ geehrt.

Die Auszeichnungen ehren mit kritischer Distanz zu den traditionellen Nobelpreisen jedes Jahr Kämpfer für Menschenrechte, Umweltschutz und Frieden.

Vier Preisträger teilen sich das Preisgeld von umgerechnet rund 313 000 Euro. Der deutsch-schwedische Publizist Jakob von Uexküll stiftete den Preis, der offiziell Right Livelihood Awards heißt, im Jahr 1980.

Im vergangenen Jahr wurden unter anderem Kasha Jacqueline Nabagesera, eine Kämpferin für die Rechte von Homosexuellen in Uganda, und der italienische Arzt Gino Strada für seinen Einsatz für Flüchtlinge ausgezeichnet. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN