Anschlag auf afghanischen Armeestützpunkt – Taliban reagieren auf Anschuldigungen

Die radikalislamischen Taliban haben am Donnerstag nach eigenen Angaben einen tödlichen Anschlag auf einen afghanischen Militärstützpunkt in der Stadt Gardes verübt. Dies sei eine Reaktion auf Anordnungen der Regierung in Kabul, wieder militärisch gegen die Taliban vorzugehen, schrieb Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid in einer WhatsApp-Mitteilung an Medien. Das afghanische Innenministerium bestätigte den Anschlag auf den Stützpunkt.

Nach zwei Anschlägen mit dutzenden Toten am Dienstag drohen die Spannungen zwischen den Taliban und der Regierung erneut zu eskalieren. Präsident Aschraf Ghani machte für beide Taten die Taliban und die IS-Miliz verantwortlich und ordnete die Wiederaufnahme der militärischen Offensive der Regierungstruppen gegen aufständische Gruppen an.

Taliban zeigen auf IS

Die Taliban bestreiten eine Beteiligung an den Anschlägen vom Dienstag und warnten, sie seien „voll und ganz vorbereitet“, um auf Angriffe der afghanischen Streitkräfte zu reagieren.

Bei einem Anschlag auf eine Entbindungsklinik waren am Dienstag mindestens 24 Menschen gestorben, zu dem Angriff bekannte sich zunächst niemand. Zu einem zweiten Anschlag auf eine Beerdigungszeremonie bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). (afp/al)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/anschlag-auf-afghanischen-armeestuetzpunkt-taliban-reagieren-auf-anschuldigungen-a3239440.html