130 M1A2 Abrams Kampfpanzer aus den USA werden nun an Saudi-Arabien geliefert.Foto:  Jeon Heon-Kyun/Archiv/dpa

Arabischer Milliarden-Deal: 130 US-Kampfpanzer nach Saudi-Arabien

Epoch Times12. August 2016 Aktualisiert: 12. August 2016 23:00
Das amerikanische Außenministerium hat den Verkauf von Kriegswaffen im Umfang von 1,15 Milliarden US-Dollar nach Saudi-Arabien genehmigt

Der vom Außenministerium genehmigte Deal umfasst die Lieferung von mehr als 130 Abrams Kampfpanzern, 20 Bergepanzern und anderem Ausrüstungsgerät für insgesamt etwa 1.150.000.000 US-Dollar. Dies bestätigte das Pentagon am Dienstag.

Der Verkauf durch das US-Verteidigungsministerium wird über die Security Cooperation Agency, die zum Außenministerium gehört, realisiert, berichtet das „Schweiz Magazin„.

Als Hauptvertragspartner wird der Rüstungskonzern General Dynamics genannt.

„Dieser Verkauf soll die Interoperabilität zwischen den Königlichen Landstreitkräften Saudi-Arabiens mit den amerikanischen Streitkräften erhöhen und gleichzeitig das amerikanische Engagement in Saudi-Arabien fördern, die Sicherheits- und Streitkräfte zu modernisieren“, schreibt die Agentur auf ihrer Webseite. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN