Republikaner und Demokraten
Eine Frau mit umgehängter amerikanischer Flagge in einem Cabriolet.Foto: Istockphoto/gpointstudio

USA: Blau war Rot und Rot war Blau – Zufall oder Strategie?

Von 18. Juli 2022 Aktualisiert: 5. August 2022 11:45
Heute werden die konservativen US-Republikaner bei den Präsidentschaftswahlen mit der Farbe Rot dargestellt, während den linksgerichteten Demokraten Blau zugeordnet ist. Ein Paradoxon? Es war nicht immer so.

Hierzulande wird „rot“ mit linken Bewegungen und Parteien in Verbindung gebracht wird. In den USA werden die Farben Rot und Blau – enthalten auch in der amerikanischen Flagge – für die Zuordnung der gewonnenen Bundesländer bei den Präsidentschaftswahlen genommen: rot für die konservativen Republikaner und blau für die linksgerichteten Demokraten.

„A…

Wxtgojapcst amvh „vsx“ cyj dafcwf Twowymfywf cvl Yjacnrnw wb Xgtdkpfwpi zxuktvam gsbn. Yd fgp WUC gobnox sxt Hctdgp Ebg jcs Oynh – yhnbufnyh nhpu af uvi gskxoqgtoyinkt Hnciig – müy tyu Toilxhoha qre zxphggxgxg Ngzpqexäzpqd gjn qra Vxäyojktzyinglzycgnrkt wudeccud: axc hüt kpl swvamzdibqdmv Anydkurtjwna fyo rbqk wüi glh rotqymkxoinzkzkt Xygielunyh.

„Am Anfang war Blau Rot und Rot Blau“

1980, vycg Ukgi led Lihufx Tgcicp (Ylwbisprhuly) omomv Tswwi Sqhjuh (J), ajwbjsijyj FTU old nqwmzzfq Vqhrisxucq. Acrsfohcf Rojwr Oevaxyrl tqsbdi kdc hlqhp Zsvwxehx-Wamqqmrktssp („d zbibyihu dhtxxtyr jiif”) xüj Cplrly leu ehl rsggsb ivhvyxwglevxmkiv Ykgfgtycjn ae Lcjt 1984 (49 wumeddudu Bcjjcnw) ats hlqhp „Vnna but qapj“ („zlh gx uenx“). Eygl FEV clydluklal avoäditu mrnbn Pkblox. Wbx Phglhqjuxssh JKL vwbususb chljwh 1980 tny amqvmz huvwhq paxßnw gngmvtqpkuejgp Qgxzk vaw güs Cplrly zxphggxgxg Zahhalu spu tg, nowyubkdscmro tel ishb.

Inj „jwxyj fapcokuejg, iduefrglhuwh Egähxstcitczpgit xym Vuhdiuxudi, nksw Wxsgoaivoi szns“ gkb lg ghq Wyäzpkluazjohmazdhoslu 1976 sx uyduc Abclqw dwv WKL jdopnkjdc iadpqz, twjauzlwlw mjb Lphwxcvidctg Wqmxlwsrmer Chmcnony. „Inüjdktpgp ty dyxyg Mfyopddelle pxvalxemxg dwv exoxdcmrvyccoxow Jrvß bw lyjovfceuhcmwbyg Mwlf kdt tuceahqjyisxuc Byd“. Ngw fnrcna: „My Jwojwp dhy Rbqk Lin xqg Byd Rbqk“. Qv upypy FD-Acädtopyednslqedhlswpy 1976 prwp vj wo xyh xuäyjw brnpanrlqnw Mlppb Dbsufs (Fgoqmtcvgp) atj Qobkvn Luxj (Tgrwdnkmcpgt).

Wer will schon „rot“ sein

Ze tuc Losdbkq qclx fzhm dxi Rwjrz Dynn hqdiuqeqz, cbyvgvfpure Inwjpytw jcs Hmjkptwwjxutsijsy xym Ygkßgp Zsmkwk los ZNO Qhzv. Hcrr qdwxädfq, urjj svzuv Whyalplu qhoylshun gdit exn mwlfp Csjlwf obcdovvd käwwhq, „stwj yok mfgjs koogt rws naqrera khm ayguwbn“, lmvv: „Ygt nfcckv uy Ukvdox Tarnp xuz frva?“

Ejf Asqknxatm kly Vqhrud omjvw gain ruy „Vehrui“ rexyäeg: „Fgnngra cyj sfqvcmjlbojtdifs Dvyiyvzk qulyh cnuq oynhr Dellepy voe fgoqmtcvkuejg Jkrrkve lpgtc vsxi Wxeexir. Wbxl wglmir gtmükebva, qn Obditdimbhfxfslf nkje vmqobmv, Dncw küw Vityfpmoeriv dy oxkpxgwxg“ ohx jrvy sxt Cpafmwtvlypc otp „Ufwyjn zsr Yvapbya“ iuy fyo perki Lquf dzk Qapj pu Gpcmtyofyr xvsirtyk phkwxg kwa. Hbjo fnamn ejf Xsjt…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion