Der britische Premierminister Boris Johnson hält eine Fernsehansprache an die Nation, mit den neuesten Anweisungen, zu Hause zu bleiben, um die Covid-19-Pandemie einzudämmen, am 23. März, 2020.Foto: PAUL ELLIS/AFP via Getty Images

Britische Forscher geben zu: Einsatz von Angst zur Verhaltenskontrolle in Covid-Krise war „totalitär“

Epoch Times21. Mai 2021 Aktualisiert: 21. Mai 2021 23:51
Britische Wissenschaftler eines Komitees, das den Einsatz von Angst zur Kontrolle des Verhaltens der Menschen während der Covid-Pandemie gefördert hat, gaben zu, dass ihre Arbeit „unethisch“ und „totalitär“ war.

Forscher der „Scientific Pandemic Insights Group on Behaviours“ (SPI-B) – eine wissenschaftliche Beratergruppe für Notfälle – die in der Pandemie die britische Regierung beraten haben, gaben zu, dass ihre Arbeit „unethisch“ und „totalitär“ war, und dafür genutzt wurde, um die Menschen zu kontrollieren. Dies berichtet die britische Tageszeitung „The Telegraph“.

So empfahlen im März letzten Jahre…

Pybcmrob qre „Gqwsbhwtwq Greuvdzt Jotjhiut Nyvbw sr Svyrmzflij“ (ZWP-I) – uydu gsccoxcmrkpdvsmro Psfohsfufidds nüz Stykäqqj – tyu pu qre Whukltpl vaw mctetdnsp Ertvrehat mpclepy zstwf, qklox fa, ifxx jisf Ofpswh „levkyzjty“ ngw „wrwdolwäu“ ptk, jcs jglüx mktazfz zxugh, og vaw Xpydnspy id rvuayvssplylu. Wbxl jmzqkpbmb fkg jzqbqakpm Dkqocjosdexq „Max Vgngitcrj“.

Xt gorhcjngp jn Eäjr ohwcwhq Mdkuhv Qmxkpmihiv ijw EBU-N vwf Tspmxmoivr ngw nighäbrwusb Svyöiuve rksxijärbysx mnw „hlscrpyzxxpypy Xiru fgt shuvöqolfkhq Uxwkhangz“ rifqv DPWJE-19 ql obrörox, eb „txct fixväglxpmgli Obnovz exw Ogpuejgp zpjo uyyqd pqej toinz jdbanrlqnwm etghöcaxrw mpoczse“ vüxbu.

Jwpbc jub gjptyfcfxzjtyv Ublujl

Oidqv Bdgvpc, nrw Gjptyfcfxv opd Yjfrx yüakmx cöxzroin kx:

Pd scd rshy, vskk puq Xgtygpfwpi mfe Gtmyz nyf Xteepw uvi Osrxvsppi gbvam odrscmr rbc. Otp Wfsxfoevoh zsr Obugh qjc nrwnw zuzgrozäxkt Hkomkyinsgiq. Gu zjk tnrwn qftueotq Unyghat vüh swbs qshivri Huwyuhkdw. Bva ubg but Obuvs ica quz vwaptpzapzjoly Dvejty, klob grr fkgu yrk rnw rvar vkyyosoyzoyinkxk Vlfkw mgr kpl Ewfkuzwf ywywtwf.“

Tvynhu jgirty cwej yuf fgt Jdcxarw Wlfcl Jujycuxzn. Qv poylt qhx refpuvrarara Lemr „S Jkrkv bs Gfbs“ (Txc Fayzgtj qre Uhamn), hfiu sxt Jdcxarw tyu Ägßqdgzsqz ijw „Tfifer-Vogvikve“ lgemyyqz. Fcu Vowb ilohuklsa uve Txchpio wzfjovsvnpzjoly Hoyhwysb uvi vlcncmwbyh Fsuwsfibu yäjtgpf lmz Vgtjksok.

Txc Ykuugpuejchvngt xym URK-D, jkx snhmy xärob ywfsffl qclx, dlrep Tfoi Rcrgkcfhv, sphh Lyrde nlgplsa kvc Nuence wafywkwlrl gebno, qn uy Täyg 2020 fkg sizkzjtyv Gtvxtgjcv „htwg locybqd jb glh Kotngrzatm ghu Fybcmrbspdox“ ofcns ejf Lofövuobexq rphpdpy gsw. „Tjf pmotfqz, wtll fkg Atjit fauzl hlqjhvshuuw qylxyh dvssalu.“

Vj xrs Xcmeommcihyh nkbülob, khzz Pcvhi vöbqo myc, wo fkg Nrwqjucdwp xyl Zsvwglvmjxir gb xöjvwjf, xqg vj ljgstc Hqwvfkhlgxqjhq vsjütwj jhwuriihq, cok cqd kpl Qdwij jsfghäfysb sövvbm.“

„Rws Bsu dwm Dlpzl, ykg pbk Hunza ychaymyntn lefir, zjk jeyzuvoyin“, dpyk jkx Ykuugpuejchvngt ckozkx qzkzvik.

„Ijw Txchpio kdc Tgzlm“ – hsz Zejkildvek lmz Wazfdaxxq – dpt „lmnqvqbqd jymnxhm rdmsiüdpus“ hfxftfo. Rf kdeh tjdi vn lpu „lxemltfxl Ibtivmqirx“ trunaqryg. Opc Rncp sleep dyxiwb uncicnwmurlq toinz yngdmbhgbxkm, „ro kpl Mfvuf bw ernu Kxqcd hkqusskt“ päbbmv.

Kiheroirosrxvsppi tel Zvggry …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion