Brexit-Unterhändler bestätigt „robuste“ Verhandlungen in Brüssel

Epoch Times6. März 2019 Aktualisiert: 6. März 2019 14:45
"Robust" verlaufen die Brexit-Gespräche zwischen Großbritannien und der EU. Der Unterhändler Geoffrey Cox sprach davon, dass beide Seiten "starke Standpunkte" vertreten. Die Debatte sollte bald fortgesetzt werden.

Die jüngsten Brexit-Gespräche zwischen Großbritannien und der EU sind nach Angaben eines britischen Unterhändlers „robust“ verlaufen. Der Unterhändler Geoffrey Cox sagte am Mittwoch dem Fernsehsender Sky News, beide Seiten hätten ihre „robusten, starken Standpunkte“ ausgetauscht. Nun gehe es um die wirkliche Debatte. Die Gespräche sollten bald fortgesetzt werden, sagte Cox.

An den Gesprächen mit EU-Verhandlungsführer Michel Barnier war auch der britische Brexit-Minister Stephen Barclay beteiligt gewesen. Sie waren am Dienstagabend ohne offizielle Stellungnahme beendet worden. Cox sagte, er könne zwar nichts zum Inhalt der vertraulichen Gespräche sagen.

Die Verhandlungspartner seien aber zum Kern der Sache vorgedrungen, und Großbritannien habe „einige sehr vernünftige Vorschläge“ vorgelegt.

Das britische Unterhaus hatte den mit der EU ausgehandelten Austrittsvertrag im Januar mit 432 zu 202 Stimmen abgelehnt.

Die konservative Premierministerin Theresa May will das Abkommen am kommenden Dienstag erneut im Parlament zur Abstimmung stellen – nur gut zwei Wochen vor dem geplanten EU-Austritt am 29. März. Wird es erneut nicht angenommen, droht ein chaotischer Brexit. (AFP)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN