Bush entschuldigt sich bei Hu für Zwischenfall

Epoch Times21. April 2006 Aktualisiert: 21. April 2006 17:52

Washington – US-Präsident George W. Bush hat sich bei seinem chinesischen Kollegen Hu Jintao für einen Zwischenfall während der Begrüßungszeremonie vor dem Weißen Haus entschuldigt. Bush habe im anschließenden Gespräch sein persönliches Bedauern zum Ausdruck gebracht, und Hu habe die Entschuldigung angenommen, sagte Dennis Wilder vom Nationalen Sicherheitsrat.

Eine chinesische Demonstrantin hatte Hu unterbrochen, als dieser während der Begrüßungszeremonie am Donnerstag das Wort ergreifen wollte. Sie forderte Bush von der Kameratribüne aus lautstark auf, die Verfolgung der Meditationsbewegung Falun Gong durch die chinesischen Behörden zu stoppen. Hu rief sie zu: „Präsident, Ihre Tage sind gezählt.“ Schließlich wurde sie abgeführt. Vor dem Amtssitz Bushs protestierten hunderte Menschen gegen Menschenrechtsverletzungen in China.

AP



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion