Chinesisches Schriftzeichen für Intelligenz und Klugheit: Cōng 聰

Von 23. September 2013
Das chinesische Schriftzeichen 聰 (cōng) steht für Intelligenz oder Klugheit. Es bezieht sich auch auf die Fähigkeit des Hörens.

Das chinesische Schriftzeichen 聰 (cōng) steht für Intelligenz oder Klugheit. Es bezieht sich auch auf die Fähigkeit des Hörens.

Es besteht aus drei Teilen: auf der linken Seite 耳 (ěr), das Zeichen für Ohr; im rechten oberen Eck ein Piktogramm, das zwei Augen symbolisiert; und im rechten unteren Eck 心 (xīn), das Zeichen für Herz.

聰 (cōng) überbringt die reiche Bedeutung von der Intelligenz. Man muss erst zuhören, mit den Augen aufmerksam schauen, und dann mit dem Herzen und dem Geist genau überlegen, um den wahren Kern einer Sache klar zu verstehen.

Einige der gebräuchlichen Begriffe mit 聰 sind 聰明 (cōng míng) und 聰慧 (cōng huì), die beide schlau, clever, aufgeweckt oder intelligent bedeuten; 失聰 (shī cōng) bezieht sich hingegen auf Taubheit.

耳聰目明 (ěr cōng mù míng) besagt, dass man etwas sowohl hören als auch sehen muss, um eine Situation gründlich zu erfassen.

冰雪聰明 (bīng xuě cōng míng) beschreibt extreme Intelligenz, so scharf und durchdringend wie die Kälte von Eis und Schnee.

聰明聽話 (cōng míng ting huà) ist ein Ausdruck des Lobes für ein kluges und gehorsames Kind.

聰明正直 (cōng míng zhèng zhí) bezieht sich auf jemanden, der sowohl klug als auch aufrichtig ist.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion