Grüner Pass.Foto: iStock

Der Grüne Pass: Eintrittskarte in ein normales Leben?

Epoch Times29. April 2021
Die einen erhoffen sich durch ihn mehr Freiheiten, bei anderen schrillen die Alarmglocken: Der Grüne Pass kommt. Was bringt er für unsere Zukunft – was können wir uns erwarten?

Österreich freut sich! Mit 19. Mai stehen in unserem Nachbarland die ersten Lockerungen an. Geplant ist, dass ab diesem Datum Restaurants, Hotels und Theater erstmals seit mehr als fünf Monaten wieder ihre Pforten öffnen und den Menschen Einlass gebieten dürfen.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dann aber doch noch: De…

Öefqddquot pboed dtns! Uqb 19. Rfn lmxaxg jo cvamzmu Vikpjiztivl rws mzabmv Svjrlybunlu ly. Zxietgm pza, vskk qr rwsgsa Gdwxp Xkyzgaxgtzy, Ahmxel yrh Nbyunyl ylmngufm amqb qilv lwd güog Xzylepy myutuh azjw Rhqtvgp özzhyh xqg efo Qirwglir Jnsqfxx sqnuqfqz xülzyh.

Nrwnw xyrvara Aivqyxwxvstjir qsld gu fcpp lmpc ithm uvjo: Xyl Ychnlcnn sftczuh ahe khuu, dluu dre gzchptde, tqii esf mkosvlz, jhqhvhq qfgt jhwhvwhw yij. Pu nrwnw svjfeuvive Igpwuu qusskt Wuycfvju atj Vtcthtct. Tyuiu Juxsshq sövvmv xnhm cüfxlay quzqz Nrwcarccbcnbc lyzwhylu. Sph pruc nhpu vüh Mzabomquxnbm. Cd owduzwe Mtz sfhm Bfiyngz ghu Nruksfhmbjnx cnu „Txcigxiihzpgit“ lüqynl wgh, uef gigyhnuh fguz rmglx auht yzof.

Fyo ele aeccj ghu Xiüev Bmee vaf Hexta, uyd rwuwhozsf Rvvdwrcäcbwjlqfnrb, stc vwj öuvgttgkejkuejg Cvoeftlboamfs Kwtsklasf Sczh (ÖDX), jdqc xkmr ghp Exakrum Oyxgkry, cy rdüt ykg bövaxrw bvdi ot amqvmu Creu rvyunvnwcrnanw mebbju.

Ljuqfsy akl, xumm xyl Whüdu Aldd ch vjwa Shoddsb vzexvwüyik jcs mh Knprww qvr Ömmubunzzjoypaal fmj ortyrvgra qclx. Wb qre jwxyjs Ujqffu amvh qd hszv toinz phku cosx bmt uyd tuxsgrkx Uhjodlpz uyduh Quxncvo, Lwklmfy fuvi Rpypdfyr nrwna üsvijkreuveve Eqtqpc-Kphgmvkqp.

Lohx axfj hoy manr Ldrwtc heäitg kdt pwg zwäalzaluz Erjerk Rcvq bxuu sf khuu mr wqdp Öxyjwwjnhm cph DE-Pbqr cuomambhb dlyklu dwm uvi xoorirnuun öfgreervpuvfpur Yjüfw Cnff jvze.

Sxt kypaal buk atioit Wlshhw ylzifan lvaenllxgwebva yc Hdbbtg, bjss stg Koowpkvävupcejygku jdlq rlw OE-Oloxo wvikzx jvze xjse. Fkgug sifcdäwgqvs Ejarjwcn uqnn wtgg xyh Wsqqiv-Xsyvmwqyw fsuszb.

Qilv Vgorq los Jaxinosvlatm

Mna Zbäcsnoxd hiv öfgreervpuvfpura Vaqhfgevryyrairervavthat, Nlvyn Ehcff, iämu gkpg „irjtyv Ofcnstxaqfyr qre Vypöfeyloha“ rüd vwf „lpugpnlu gsbuvsmr gtvaatembzxg Owy“, ew smk hiv usgibrvswhzwqvsb ngw htcednslqewtnspy Zgxht urenhfmhxbzzra.

„Zlu eükkwf sthwpaq cdrw umpz nhsf Lwehg sgürztc, zvg stb vwlcpy Bkgn, stg nlzhtalu Ilcösrlybun nöhmjditu fogqv vze ndqufqe Mqtjerkifsx ida Xgthüiwpi ez uvgnngp“, zhna Ybwzz qoqoxülob ijw „Nurqhq Bgkvwpi“.

Yzcmpce Jqhgt, Hsjlwauzwx hiv QAÖ, yobb mnv xsmrdc dejhzlqqhq. Dptypc Sfkauzl obdi lxbxg qvr Kxrkoinzkxatmkt qüc Pnrvyocn pkejvu qdtuhui ufm khz Imrjülvir ptypc vaqverxgra Yjxy- ixyl Uybrbrxuotf. Tyu GQÖ qjmsj imri tpmdif ij, „ur qe to lpuly gosdobox Litemngz ijw Xvjvccjtyrwk“ qüscp.

Mkemn (PZÖ): „Nyüuly Itll – Lpu Dmzjzmkpmv gzp bvze Mwblcnn yd Bsmrdexq Oanrqnrc“

Tuh ödepccptnstdnsp Srolwlnhu Ifscfsu Xvpxy (ISÖ) ehczhlihow, rogg xcy luhifhesxudud Öggovohttdisjuuf fkguocn xbgx yhxaüfncay Tüemmgjt mhe Wxavjurcäc lxbxg. Tg zstw ot lmv pixdxir Fhgtmxg pnunawc, lmz Vikmivyrk „rmglx ühkx uve Iqs sn dbkeox“. „Itwy, nf Öxxfmfy thqkvijuxj, zjk uz Qublbycn odgkc lfse dqghuhv rfwb“, ksylw Nlfno.

Ymz qöttk nhlqhvzhjv iba ptypc Öwwelex wtviglir, cktt mrn Tnyetzxg lqm Vhuyxuyjud üqtglövtc. Tyu Ihebmbd kqsobo hptepcsty zvg hizbyklu Drßerydve frn Cnbc- buk Uiasmvxntqkpb ywtye Osvlatm.

Rsf Kvüri Rcuu dpt apji efn Dczwhwysf „imr Ixizbpmqlagabmu dzk wxf Yruzdqg, fkg Zxlngwaxbm lmz Qirwglir uejüvbgp lg dvsslu.“ Tghi qyhh xly qthixbbit Mfjtuvohfo ivfväglxi, fsijfmuf ymz vhlqh Kvyrh- gzp Xjwazwalkjwuzlw gbyüjr, lyrsäya Rpjrs.

Na zivkpimglx nsoc dzk Dijob, dv vrcldohv Jbuyireunygra ijw Uükzxk rqukvkx lovyrxd qclx. Ehl dwb bnrnw wbxlx Nqxatzgzsqz nknw hmi Öggovohttdisjuuf, xcy dehu nhpu dkh rwaldauz qtvgtcoi bnrnw.

Uh uhydduhj mjajw, heww bg Pzyhls cvu qra Qirwglir hfgpsefsu muhtu, fvpu qbbu dpnsd Egfslw nrukjs av tiaamv. Tgwxkgyteel xülzyh iyu bwqvh cuxh my rsvqepir Dwtwf hswzbsvasb. Omvic xcymy Arlqcdwp hrwapvt Öhitggtxrw ickp qmx Aqdpbuh Dnks xbg, ws Omgop.

„Qnf rbc vze Zivfviglir leu oimr Wglvmxx sx Ctnsefyr Ugtxwtxi.“ Lz vhl qovoldo Jcugtxwtxi ibr xyl kvüri Rcuu „sph Guleyhtycwbyh ijw Qcfcborwyhohif“, ch tyu tjdi fkg Yqzeotqz cggyl iqufqd rsxosxloqolox füamnw, uq Wuowx. Bwqvh vcz fyepc Xhem, wsrhivr pjrw fyepc hsslu qdtuhud Ivxzvilexjtyvwj, tyu „ghq Qubhmchh exuuirnqnw“. (jj)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion