Milliardär Jeffrey Epstein und Ex-Präsident der USA Bill Clinton.Foto: Montage wikimedia/Win McNamee/Getty Images

Dokumente belegen: Jeffrey Epstein empfing Bill Clinton auf seiner Privatinsel

Epoch Times31. Juli 2020 Aktualisiert: 31. Juli 2020 20:23
Auf der Sex-Insel des verstorbenen Kinderschänders Jeffrey Epstein waren auch äußerst berühmte Personen zu Gast. Darunter der ehemalige US-Präsident Bill Clinton.

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton war zu Gast auf Jeffrey Epsteins privater Karibikinsel. Dies wurde am Donnerstag (30.7.) von einem Gericht in New York enthüllt. Die Dokumente, die diesen Umstand belegen, stammen von einer Zivilklage gegen Ghislaine Maxwell aus dem Jahr 2015.

Die in Haft sitzende Maxwell soll dem bereits verstorbenen US-Milliardär Epstein dabei geholfen haben, junge Mädchen für Sex-Dienste zu rekrutieren. Die Klage wurde damals vom mutmaßlichen Missbrauchsopfer Virginia Roberts Giuffre eingereicht.

Giuffre, eines der zahlreichen mutmaßlichen Epstein-Opfer, beschuldigt auch Maxwell des sexuellen Missbrauchs. 2011 erzählte Giuffre den Anwälten, dass Bill Clinton gemeinsam mit Maxwell, ihr selbst und „zwei jungen Mädchen“ aus New York, Epsteins Privatinsel Little St. James Island besucht hatte. Clinton, so das Opfer, habe in Epsteins Privatwohnung auf der Insel übernachtet. Dort hätten „ständig Sexorgien“ stattgefunden.

Giuffre wäre „überrascht“ gewesen, den ehemaligen Präsidenten auf der Insel zu sehen, erklärte sie laut „New York Post“. „Ich erinnere mich daran, dass ich Jeffrey gefragt habe, was Bill Clinton hier macht. Er lachte und sagte, ‚Bill schuldet mir einen Gefallen'“, so Giuffre. Um welchen „Gefallen“ es sich dabei handelte, sagte Epstein nicht.

Bill Clinton sei auch in Epsteins Privatflugzeug – dem „Lolita-Express“ – gereist, so Giuffre weiter. Nicht nur der ehemalige Präsident, sondern auch andere hochrangige Personen aus der Regierung, wie beispielsweise Clintons Vizepräsident Al Gore, wären an Bord gewesen. Aber auch Models wie Naomi Campbell und Heidi Klum. Diese Leute wären mit Giuffre gemeinsam an Bord der Maschine gewesen. „So gut wie jeder konnte an Bord dieses Flugzeugs sein. Es stand nie fest, wer mitfliegt und wer nicht. Es war ein ständiger Zustrom von Menschen in Jeffrey’s Flugzeug“, sagte Giuffre.

Auch „Orgien“ hätten in Epsteins Flugzeug stattgefunden. Giuffre erklärte, dass sie mit Epstein und Maxwell „oft“ gemeinsam im Flugzeug war, wenn die sexuellen Begegnungen stattfanden. „Es gab sexuelles Verhalten. Es gab ein Vorspiel, es gab ein Bett darin, sodass wir im Grunde genommen genau das machen konnten, was auch im Haus geschah“, so Giuffre.

„Es begann mit einer Massage, oder wir begannen mit einem Vorspiel, manchmal führte es zu (…) Sie wissen schon, Orgien.“ (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]