Dokumente belegen: Jeffrey Epstein empfing Bill Clinton auf seiner Privatinsel

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton war zu Gast auf Jeffrey Epsteins privater Karibikinsel. Dies wurde am Donnerstag (30.7.) von einem Gericht in New York enthüllt. Die Dokumente, die diesen Umstand belegen, stammen von einer Zivilklage gegen Ghislaine Maxwell aus dem Jahr 2015.

Die in Haft sitzende Maxwell soll dem bereits verstorbenen US-Milliardär Epstein dabei geholfen haben, junge Mädchen für Sex-Dienste zu rekrutieren. Die Klage wurde damals vom mutmaßlichen Missbrauchsopfer Virginia Roberts Giuffre eingereicht.

Giuffre, eines der zahlreichen mutmaßlichen Epstein-Opfer, beschuldigt auch Maxwell des sexuellen Missbrauchs. 2011 erzählte Giuffre den Anwälten, dass Bill Clinton gemeinsam mit Maxwell, ihr selbst und „zwei jungen Mädchen“ aus New York, Epsteins Privatinsel Little St. James Island besucht hatte. Clinton, so das Opfer, habe in Epsteins Privatwohnung auf der Insel übernachtet. Dort hätten „ständig Sexorgien“ stattgefunden.

Giuffre wäre „überrascht“ gewesen, den ehemaligen Präsidenten auf der Insel zu sehen, erklärte sie laut „New York Post“. „Ich erinnere mich daran, dass ich Jeffrey gefragt habe, was Bill Clinton hier macht. Er lachte und sagte, ‚Bill schuldet mir einen Gefallen'“, so Giuffre. Um welchen „Gefallen“ es sich dabei handelte, sagte Epstein nicht.

Bill Clinton sei auch in Epsteins Privatflugzeug – dem „Lolita-Express“ – gereist, so Giuffre weiter. Nicht nur der ehemalige Präsident, sondern auch andere hochrangige Personen aus der Regierung, wie beispielsweise Clintons Vizepräsident Al Gore, wären an Bord gewesen. Aber auch Models wie Naomi Campbell und Heidi Klum. Diese Leute wären mit Giuffre gemeinsam an Bord der Maschine gewesen. „So gut wie jeder konnte an Bord dieses Flugzeugs sein. Es stand nie fest, wer mitfliegt und wer nicht. Es war ein ständiger Zustrom von Menschen in Jeffrey’s Flugzeug“, sagte Giuffre.

Auch „Orgien“ hätten in Epsteins Flugzeug stattgefunden. Giuffre erklärte, dass sie mit Epstein und Maxwell „oft“ gemeinsam im Flugzeug war, wenn die sexuellen Begegnungen stattfanden. „Es gab sexuelles Verhalten. Es gab ein Vorspiel, es gab ein Bett darin, sodass wir im Grunde genommen genau das machen konnten, was auch im Haus geschah“, so Giuffre.

„Es begann mit einer Massage, oder wir begannen mit einem Vorspiel, manchmal führte es zu (…) Sie wissen schon, Orgien.“ (so)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/dokumente-belegen-jeffrey-epstein-empfing-bill-clinton-auf-seiner-privatinsel-a3303112.html