Ergebnisse der Moskauer Kommunalwahlen – Wahlbeteiligung bei unter 15 Prozent

Epoch Times11. September 2017 Aktualisiert: 11. September 2017 20:17
Bei den Kommunalwahlen in Moskau erreichte die Regierungspartei Einiges Russland knapp 75 Prozent der Sitze, die russische Opposition kommt auf rund 15 Prozent. Die Wahlbeteiligung war extrem niedrig, in Moskau lag diese bei unter 15 Prozent der Wahlberechtigten.

Die russische Opposition hat bei den Kommunalwahlen in Moskau nach eigenen Angaben unerwartet gut abgeschnitten.

Der ehemalige Abgeordnete Dmitri Gudkow sagte der Nachrichtenagentur AFP am Montag, mehr als 260 Kandidaten seiner oppositionellen Bewegung hätten Sitze erobert; damit könnten sie in den verschiedenen Bezirken der Hauptstadt insgesamt fast 15 Prozent der Kommunalabgeordneten stellen.

Der Wahlkommission zufolge gingen knapp 75 Prozent der Sitze an die Regierungspartei Einiges Russland.

In 82 Regionen wurde gewählt

Am Sonntag wurde nicht nur in der russischen Hauptstadt gewählt, in insgesamt 82 Regionen standen Politiker für Kommunalräte und Gouverneursposten zur Wahl.

Alle 16 Regionalgouverneure, die am Sonntag gewählt wurden, werde die Regierungspartei von Präsident Wladimir Putin stellen, teilte die Wahlkommission weiter mit. Die Wahlbeteiligung sei jedoch niedrig gewesen, vor allem in Moskau; dort hätten weniger als 15 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Die Wahl am Sonntag war die letzte vor den russischen Präsidentschaftswahlen im März kommenden Jahres. Putin hat sich noch nicht offiziell beworben, es wird aber damit gerechnet, dass er für eine weitere Amtszeit kandidieren wird. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN