"Sollte das Vereinigte Königreich ein Mitglied der Europäischen Union bleiben oder die Europäische Union verlassen?" - Die Mehrheit der Briten ist dagegen.Foto: JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images

EU-Austritt: Mehrheit der Briten ist dafür

Epoch Times6. September 2015 Aktualisiert: 6. September 2015 17:36
Laut einer aktuellen Umfrage sind 43 Prozent der Briten für den EU-Austritt, nur 40 Prozent für den Verbleib. Wenn sich die Flüchtlingskrise verschärft, kann es sein, dass 22 Prozent der EU-Befürworter noch ihre Haltung ändern.

In einer Umfrage Anfang September sprachen sich mehr Briten für einen Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union aus als für einen Verbleib. Das ergab eine am Sonntag veröffentlichte Befragung des Instituts Survation .

Die Frage war: "Should the United Kingdom remain a member of the European Union or leave the European Union?” Übersetzung: "Sollte das Vereinigte Königreich ein Mitglied der Europäischen Union bleiben oder die Europäische Union verlassen?"

Das Ergebnis lautet:
43 % der Befragten wollen die Europäische Union verlassen
40 % der Befragten wollen Mitglied der Europäischen Union bleiben
17 % der Befragten sind noch unentschlossen

Werden die ausgeschlossen, die sich noch nicht entschieden haben, dann lauten die Ergebnisse:
51,31 % der Befragten wollen die Europäische Union verlassen
48,69 % der Befragten wollen Mitglied der Europäischen Union bleiben

Die Umfrage unter 1.004 Teilnehmern fand am 3. und 4. September statt. Die letzte Umfrage des Institutes zu dieser Frage war Anfang Juli, damals waren noch 45 Prozent für einen Verbleib in der EU und 37 Prozent für einen Austritt.

Das Institut handelte im Auftrag der Mail of Sunday. Die Mail of Sunday ist die Sonntagsausgabe der Daily Mail und hinter The Sun die auflagenstärkste britische Zeitung. Sie gehört zu den Boulevardzeitungen und ist den Konservativen zuzuordnen. 

Bei der Umfrage sagten weiterhin 22 Prozent der EU-Befürworter, dass sie ihre Haltung ändern könnten, wenn sich die Flüchtlingskrise verschärfe. Die ausführlichen Daten sind hier zu finden.

Referendum über die EU-Mitgliedschaft

Bis spätestens Ende 2017 will Großbritannien über seine EU-Mitgliedschaft abstimmen lassen, das Referendum könnte aber bereits 2016 stattfinden. Premierminister David Cameron selbst will für einen Verbleib in der EU werben, er kommt mit dem Referendum den EU-Kritikern in den eigenen Reihen entgegen.

Als Bedingung für den Verbleib in der EU will Cameron einzelne Bereiche der Mitgliedschaft neu aushandeln und Großbritannien dadurch mehr Souveränität zurückgeben.

Cameron hat an die EU vier zentrale Forderungen:

1. Radikale Reduktion von Sozialleistungen für Migranten und Garantien gegen den Einwandererstrom nach einer weiteren EU-Erweiterung

2. Er möchte Sicherheiten dafür, dass der Zugang Großbritanniens zum einheitlichen Markt der EU nicht eingeschränkt werden kann

3. Großbritannien soll sich der „stetig engeren Union“ entziehen können, wie es für alle EU-Länder verpflichtend ist

4. EU-Gesetze und Direktiven sollen leichter blockiert werden können, wenn diese für sie nicht akzeptabel sind

Am Montag wird das britische Unterhaus über das Referendum diskutieren und abstimmen, anschließend geschieht Gleiches im Oberhaus. (ks)

Weiterer Artikel

Referendum in Großbritannien zur EU schon 2016

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN