EU sperrt 93 gefährliche Fluglinien aus

Epoch Times22. März 2006 Aktualisiert: 22. März 2006 13:25

Brüssel – Die Europäische Union (EU) sperrt ihre Flughäfen für 93 als gefährlich eingeschätzte Fluglinien aus Asien und Afrika.

EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot stellte am Mittwoch in Brüssel die erste gemeinsame Schwarze Liste der 25 EU-Staaten vor. Flugsicherheitsexperten der nationalen Regierungen hatten sie bereits einstimmig angenommen. Die Schwarze Liste soll zweifelhafte Fluggesellschaften aus der EU heraus halten und dafür sorgen, dass in die Union fliegende Gesellschaften hohen Anforderungen gerecht werden. Insgesamt stehen Fluglinien aus zwölf Ländern auf der Liste. Aus Ländern mit wichtigen Touristenzielen findet sich lediglich die thailändische Phuket Airlines darauf. Die EU reagiert mit der Liste auf eine Reihe von Flugzeugabstürzen im vergangenen Jahr.

Die Liste soll dafür sorgen, dass in einzelnen EU-Staaten erlassene Flugverbote nicht mit Landungen in benachbarten EU-Staaten umgangen werden. Großbritannien, Frankreich und Belgien hatten bereits nationale Listen beschlossen. Zusätzlich zu den 93 mit einem völligen Verbot belegten Gesellschaften beschloss die EU Flugbeschränkungen für drei Fluggesellschaften aus zwei weiteren Staaten.

Gegen fünf afrikanische Länder verhängte die EU ein Anflugverbot für alle dortigen Fluglinien. Davon betroffen sind die Demokratische Republik Kongo (mit 51 namentlich aufgeführten Gesellschaften), Liberia, Äquatorialguinea, Sierra Leone und Swasiland. Früheren Angaben des Luftfahrtbundesamtes zufolge geschehen in Afrika 30 bis 40 Prozent der weltweiten Flugunfälle, obwohl dort nur drei Prozent des Weltluftverkehrs abgewickelt werden.

Zudem finden sich einzelne Fluglinien aus Nordkorea, den Komoren, Kasachstan, Kirgisistan und aus Ruanda auf der Liste. Beschränkungen gelten für Air Bangladesh, die libysche Fluglinie Buraq und eine kongolesische Gesellschaft. Von der afghanischen Ariana Airlines darf ein bestimmter Airbus 310 weiterhin die EU anfliegen.

Luftfahrtexperten hatten vor der Veröffentlichung der Liste vor einer trügerischen Sicherheit gewarnt. Wenn eine Fluglinie nicht auf der Liste stehe, bedeute dies nicht automatisch, dass sie sicher sei.

(c) Reuters 2006. All rights reserved.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion