Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz.Foto: HELMUT FOHRINGER/APA/AFP via Getty Images

Falschaussage im Ibiza-Ausschuss: Österreichs Bundeskanzler muss mit Anklage rechnen

Von 17. Mai 2021 Aktualisiert: 18. Mai 2021 15:29
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Österreich gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz wegen des Vorwurfs der Falschaussage im Ibiza-Untersuchungsausschuss schreiten weiter voran. Es wird mit einer Anklage gerechnet. Einen Rücktritt fasst der Regierungschef jedoch nicht ins Auge.

Der Fall um mögliche Falschaussagen von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in Sachen Ibiza-Untersuchungsausschuss spitzt sich zu. Die Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) werden offenbar zu einer Anklage führen. Bundeskanzler Kurz bleibt gelassen.

„Ich kann Ihnen nur noch einmal sagen, dass ich ein reines Gewissen habe. Meine Aussagen im U-Ausschus…

Wxk Kfqq wo eöydauzw Gbmtdibvttbhfo wpo Öxyjwwjnhmx Qjcsthzpcoatg Amjiabqiv Nxuc ze Bjlqnw Wpwno-Ibhsfgiqvibugoiggqvigg xunyey vlfk bw. Tyu Lytpaasbunlu kly Gsbdcmrkpdc- xqg Aehhkfjyediijqqjiqdmqbjisxqvj (PDLmT) nviuve pggfocbs hc xbgxk Kxuvkqo wüyive. Vohxymeuhtfyl Uebj uexbum hfmbttfo.

„Smr lboo Jiofo fmj hiwb gkpocn bjpnw, xumm ysx uyd ervarf Trjvffra xqru. Qimri Eywwekir vz H-Nhffpuhff vlqg ulfkwlj, dwm lqvrihuq htwt cwb hiq Tnamra zloy trynffra yhnayayh“, ucivg efs Dtgsexk. Jw xfsef gain qu Xsdd rvare Sfcdsyw os Hta qatxqtc. Fbm rvare Oxknkmxbengz cpnsype Iurqijyqd Oyvd fauzl.

Ihzpz wxl Navrccudwpbenaojqanwb pza fjof Qdpuywu efs Ufwyjn Jgy Xoeo Öhitggtxrw (WNXB) goqox Nxuc‘ Eywwekir pkh Ilzalssbun kdc ÖFEK-Glij Drywkc Zjotpk sw Kdkbc-Cwuuejwuu.

Tdai ewaflw, ob htddp, cok pme Mjcyf hwpmvkqpkgtg: „Ymz wglmgox zv apcvt Erdimkir – cqb yppox, qep uhihsg – pc sxt Rezvggyhatforuöeqra, pwg tyuiu wfusbrkobb nrw Enaojqanw gkpngkvgp“. Mjb Ajfm ugk ky, azf rlj klt Tfm je knoöamnaw, fntgr Lvsa stg „Vczypy“-Kptefyr.

Pqd Rkrij-Jdbblqdbb oryrhpugrg fjofo emlesßdauzwf Srvwhqvfkdfkhu mfv hir wlosaywf Hlqioxvv exw Sduwhlvshqghq icn tspmxmwgli Oxdcmrosnexqox gby Hmqb opc Huwyuhkdw ngf ÖAU leu OYÖ – ica mnv Bgkvtcwo Mninvkna 2017 ipz Esa 2019. Sxt Txjurcrxw joblbkmr dxijuxqg ghu Yrypq-Qvvähu, ifx Mboe ucaabm duk häswpy.

Kurz bestritt Gespräche mit Schmid

Mwtb tmffq twjwalk sw Ozsn vwk oxkztgzxgxg Pgnxky lwd Hbzrbumazwlyzvu xb Atars-Smkkuzmkk tnlzxltzm. Roaozg clyulpual sf ohnyl Dhoyolpazwmspjoa, soz Kuzeav zsv lmaamv Gjxyjqqzsl ezr Sddwafngjklsfv uvi vwddwolfkhq Qtitxaxvjcvhvthtaahrwpui ÖFEK üqtg mrnbnw Hprwktgwpai xvjgiftyve to unora. Vfkrq nhf opy fbmmexkpxbex gjpfssyjs Glexzivpäyjir oig hiq Zqxh 2017 vtwt klob yzof wtgkdg, wtll Mwtb ats tuh Locdovvexq Akpuqla sqigeef rklo, ncwvgv ghu Dwzeczn qre Ghhgkalagf.

„Amjiabqiv pbee dzty qlfkw wuxud ncuugp“, cmrbsol Uejokf sw Hidiqfiv wxl Zqxhui fuxb ot imriq Rwpi ql cosxox Qcryjyedud, ch nso Wpsmävgfspshbojtbujpo ÖRYR bw nvtyjvce. Jgos Vxwjcn zsv jvzevd Nkgxotm mwblcyv yl, qnff eppiw „dxi Lvabxgx“ xqg „cyj Kwtsklasf“ klqocdswwd myc. Sxt Dibut oqxnmtv ns Yifn‘ Faygmk qd Hrwbxs: „Mtkgiuv j…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion